amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Argentinien & Chile - Die Weite Patagoniens

  • Chile
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 6101

Ihr Reise beginnt in Argentinien. Erleben Sie den Prachtboulevard Avenida de Mayo in Buenos Aires und tanzen Sie auf den Straßen des Tango-Viertels San Telmo. Eine Bootsfahrt durchs Tigre-Delta, der Besuch der südlichsten Stadt des Landes und des Beagle-Kanals sowie die Erkundung des Los-Glaciares-Nationalparks und des wunderschönen Perito-Moreno-Gletschers dürfen bei einer Reise durch das spannende Argentinien nicht fehlen!Chile, das "dünne Land" im Westen des südamerikanischen Kontinents, vereinigt grandiose Naturlandschaften: karge Wüsten im Norden, immergrüne Seenlandschaften und Vulkane in der Mitte und zerklüftete Fjorde und Eisberge im Süden. Besichtigen Sie den Nationalpark Torres del Paine, die Vulkane Osorno und Calbuco sowie das Alerce-Schutzgebiet Lahuen-Ñadi. Faszinierende Wanderungen entführen Sie in die Lebensräume von Lamas, Kondoren, Andenhirschen und Pinguinen. Im Kontrast dazu stehen die Städte Santiago de Chile, Puerto Montt und Puerto Arenas.

Argentinien & Chile - Die Weite PatagoniensDie bekannte Caminito Stra?e in Buenos Aires, ArgentinienArgentinien & Chile - Die Weite PatagoniensArgentinien & Chile - Die Weite Patagoniens

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Am Abend startet Ihr Flug von Frankfurt über São Paulo nach Buenos Aires, Argentinien.

2. Tag: Frankfurt – Buenos Aires
Auf Erkundungstour in der Stadt des Tangos

Am Flughafen von Buenos Aires wartet unser Reiseleiter und bringt uns zum Hotel. Am frühen Nachmittag erleben wir auf einer Erkundungstour die Höhepunkte der lebendigen Hauptstadt Argentiniens, die auch das Paris von Südamerika genannt wird. Das Zentrum und die Prachtstraße Avenida de Mayo werden uns genauso verzaubern wie das Tangoquartier San Telmo oder La Boca, das für seine bunten Blechhäuser berühmt ist. Den Abschluss bilden der Norden von Buenos Aires sowie der Besuch des Recoleta-Friedhofs, ein Monumentalfriedhof von ganz besonderer Bauart. Falls Sie noch mehr erleben möchten, haben wir folgende Empfehlung für Sie: Nehmen Sie heute oder auch morgen Abend an einer Tangoshow inklusive Abendessen teil (optional). Buenos Aires gilt als die Geburtsstätte des Tangos, der vor allem durch Carlos Gardel in den 1930er Jahren bekannt wurde und seitdem einen wichtigen Platz im Leben der Argentinier hat. Das Hotel Patios de San Telmo liegt im Herzen der Stadt, im Tangoviertel San Telmo. Dank seiner Lage ist es geradezu optimal für die Erkundung der wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires und bietet nächste Nähe zu Cafés, Restaurants, Theatern und typischen Plazas. Die Zimmer sind modern eingerichtet und komfortabel ausgestattet. (Fahrstrecke ca. 33 km, Fahrzeit ca. 1-1,5 Std.)

3. Tag: Buenos Aires – Tigre-Delta
Ausflug in die Weiten des Tigre-Deltas

Heute unternehmen wir einen Halbtagesausflug in das Delta des Tigre. Wir fahren in Richtung Norden, durch die Stadtparks, an der Residenz des Staatspräsidenten vorbei, durch den herrschaftlichen Vorort San Isidro und weiter nach Tigre – ein Vorort von Groß Buenos Aires und beliebtes Naherholungsgebiet für die Einwohner der Metropole. Dort besteigen wir ein Boot, um eine einstündige Rundfahrt im Delta zu erleben. Die Vegetation ist einzigartig und schon die relativ kurze Fahrt vermittelt uns einen Eindruck von der Weite des insgesamt 300 km langen Deltas. Während der Fahrt kommen wir an gepflegten Wochenendhäusern der Einwohner von Buenos Aires vorbei; Häuser, die nur über das Wasser erreichbar sind und zum Schutz vor Hochwasser oft auf Pfählen stehen. Wieder bei der Station Tigre angekommen, machen wir einen Abstecher zum lokalen Markt und kehren dann über die berühmte Panamericana zum Hotel zurück. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke: ca. 65 km, Fahrzeit: ca. 2 Stunden)

4. Tag: Buenos Aires – Ushuaia
Atemberaubenden Feuerland-Nationalpark erleben

Wir fliegen von Buenos Aires nach Ushuaia (Flugzeit ca. 5 Stunden). Dort werden wir vom Flughafen abgeholt und in unsere Unterkunft gebracht. Am Nachmittag erleben wir den Feuerland-Nationalpark mit seinen gewaltigen Bergketten, Hochmooren, Flüssen, Wäldern und Küsten. Hier leben u.a. Albatrosse und Kondore. Wir entspannen in der netten Hostería Mi Vida oder spazieren etwas in dem nahegelegenen Buchenwald. Am Abend bereitet der Hausherr Don Rogelio ein leckeres argentinisches Essen für uns zu und wir sitzen in geselliger Runde beisammen. Ushuaia selbst ist ca. 5 km entfernt. Die Hostería ist ein sehr persönliches und gemütliches Haus. Alle Zimmer haben große Fenster mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Anden. (Fahrtstrecke ca. 10 km, Fahrtzeit ca. 35 Min.)

5. Tag: Beagle-Kanal
Tierbegegnungen auf den Inseln im Beagle-Kanal

Per Katamaran schippern wir zum Beagle-Kanal. Bei gutem Wetter haben wir eine spektakuläre Sicht auf den Oliviaberg, den Gletscher "Le Martial" sowie Ushuaia selbst. Die Fahrt geht weiter zur Leuchtturminsel "Les Ecleraires", zur atemberaubenden Vogelinsel und anschließend zur Seelöweninsel, wo wir die drolligen Tiere beim Spielen beobachten können. Unser Highlight aber kommt jetzt: die Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. Wenn wir aufmerksam sind, können wir Überreste eines auf Grund gelaufenen Transportschiffes sehen, denn der Rückweg führt vorbei an einer alten Estancia. Nach diesen unvergesslichen Begegnungen kehren wir wieder zurück in den Hafen von Ushuaia. Je nachdem, ob die Fahrt vormittags oder nachmittags stattfindet, haben wir davor oder danach Zeit zur freien Verfügung, in der wir die südlichste StadtArgentiniens erkunden können. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrtstrecke ca. 8 km, Fahrtzeit ca. 30 Min.)

6. Tag: El Calafate
Willkommen in der unendlichen Weite Patagoniens

Wir fliegen nach El Calafate (Flugzeit ca. 1,5 Stunden), bekannt als Ausgangspunkt für Erkundungen des Nationalparks Los Glaciares. Hier werden wir bereits erwartet und in unser Hotel gebracht. Am Nachmittag startet unser Abenteuer Patagonien. Wir fahren zu einer typischen Estancia und erleben dort den "Patagonian way of life". Wir sehen das alte Steinhaus, die Ranch, Lamaherden, Fossilien und besuchen einen Aussichtspunkt, der uns die endlose Weite Patagoniens vor Augen führt. Bei gutem Wetter endet unser Abend unter dem Sternenhimmel mit einem köstlichen landestypischen Abendessen. Das Hotel Sierra Nevada befindet sich in El Calafate und ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Vom Hotel aus bietet sich uns ein wunderschöner Ausblick auf den Lago Argentino. Die gemütlichen und komfortabel ausgestatteten Zimmer in warmen Brauntönen sorgen für einen angenehmen Aufenthalt in charmanter Atmosphäre. (Fahrtstrecke ca. 23 km, Fahrtzeit ca. 35 Min.)

7. Tag: Perito-Moreno-Gletscher
Beeindruckendes Naturspektakel vom Boot aus bewundern

Heute erleben wir ein Highlight dieser Reise: den Perito-Moreno-Gletscher. Die Farbe des tiefblauen komprimierten Eises sowie die bizarr geformten Eistürme und ihre Spiegelungen sind faszinierend. Vielleicht erleben wir, wie riesige Eisbrocken krachend in den See stürzen – ein beeindruckendes Schauspiel. Aber es kommt noch besser, denn wir fahren mit dem Boot (ganz) nah heran. Ein einzigartiges Erlebnis. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrtstrecke ca. 140 km, Fahrtzeit ca. 3-4 Std.)

8. Tag: El Calafate – Torres-del-Paine-Nationalpark
Auf Wanderung im einzigartigen Torres-del-Paine-Nationalpark

Durch die patagonische Pampa geht es heute von El Calafate über die Grenze nach Chile in den Torres-del-Paine-Nationalpark. Vor der Ankunft im Hotel wandern wir zur Blauen Lagune (Laguna Azul) und genießen den einzigartigen Blick auf die Torres-Spitzen. Mit etwas Glück können wir in der Umgebung Guanakos, Nandus, Füchse und eine Vielzahl an Vögeln beobachten. Die Pampa Lodge liegt im Torres del Paine-Nationalpark in Patagonien. Von Ihrem großzügig geschnittenen Zimmer schauen Sie bei klarem Wetter aus dem großen Panoramafenster direkt auf das Paine-Massiv. Die Einrichtung ist rustikal-gemütlich mit Möbeln aus einheimischem Holz. Lassen Sie den sicher ereignisreichen Tag ausklingen im gemütlichen Aufenthaltsraum und genießen Sie den Sonnenuntergang vor der riesigen Fensterfront bei einem Glas Wein. (Fahrtstrecke ca. 450 km, Fahrtzeit ca. 5 Std.)

9. Tag: Torres-del-Paine-Nationalpark – Grey-Gletscher
Gewaltige Wasserfälle, malerische Seen und den Grey-Gletscher erkunden

Einen ganzen Tag haben wir Zeit, um den Torres-del-Paine-Nationalpark zu erkunden. Wir besuchen die gewaltigen Wasserfälle Salto Grande – die größten Wasserfälle im Park – und auch den Nordenskjöld-See, inklusive einer ein- bis zweistündigen Wanderung auf der Landzunge zwischen dem Pehoé- und dem Nordenskjöld-See mit Ausblicken auf die Granittürme. Ein weiteres Highlight: eine dreistündige Bootsfahrt auf dem Grey-See bis in die Nähe der Eiskante des Gletschers. Regelmäßig brechen größere und kleine Eisstücke ab, fallen mit viel Getöse ins Wasser und schmücken den See mit türkis schimmernden schwimmenden Eiszacken. Aber das ist noch nicht alles, denn es folgen smaragdgrüne Seen, tiefblaue Lagunen, donnernde Wasserfälle und hoch aufragende Bergspitzen. Einige kürzere Wanderungen führen uns zu den allerschönsten Aussichtspunkten im Park. Nebenbei erfahren wir viel über die artenreiche Flora und Fauna des Nationalparks. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrtstrecke ca. 60 km, Fahrtzeit ca. 1,5 Std.)

10. Tag: Torres-Massiv – Puerto Natales – Punta Arenas
Typisch patagonisches Essen genießen

Noch ein kurzer Besuch im Torres-del-Paine-Nationalpark: Wir genießen den herrlichen Ausblick auf die Torres-Spitzen und das Torres-Massiv und schießen letzte Fotos bei Stopps an den schönsten Ecken des Nationalparks. Anschließend fahren wir (ca. 1 Stunden) zu einer Estancia nahe Puerto Natales, wo wir Sie zu einem typisch patagonischen Essen einladen: Lammbraten am Spieß, direkt über dem Feuer gegrillt. Lassen Sie es sich schmecken! Danach geht es weiter nach Punta Arenas. Hier besuchen wir die Nao Victoria, eine originalgetreue Nachbildung des Schiffes, mit dem Hernando de Magallanes im 16. Jahrhundert die Welt umsegelte. Ahoi!Das familiengeführte Hotel Lacolet liegt in Punta Arenas in einem Backsteingebäude, das noch aus der Zeit der Industrialisierung stammt. Mit modernen Möbeln wird im gesamten Haus neu und alt stilvoll kombiniert. Das Meer und das Stadtzentrum erreichen wir nach einem kurzen Fußweg. Ihr Zimmer ist großzügig geschnitten und stilvoll mit Holzmöbeln eingerichtet. Nach einem ereignisreichen Tag können wir uns im gemeinsamen Wohnzimmer vor dem Kamin entspannen. (Fahrtstrecke ca. 400 km, Fahrtzeit ca. 6 Std.)

11. Tag: Punta Arenas – Puerto Montt
Im schönsten Seengebiet der Anden auf den Spuren deutscher Einwanderer

Fahrt zum Flughafen und Flug nach Puerto Montt (Flugzeit ca. 2,5 Stunden), in das wahrscheinlich schönste Seengebiet der Anden, welches von den schneebedeckten Vulkanen Osorno und Calbuco überragt wird. Auf dem Weg zu unserem Hotel besuchen wir das Alerce-Schutzgebiet Lahuen Ñadi und sehen während einer kurzen Wanderung einige uralte Alercen (riesige Zypressen). Danach besuchen wir das Einwanderermuseum Antonio Felmer und erhalten einen Einblick in die Besiedlungsgeschichte des Seengebietes durch deutsche Einwanderer. Eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen runden das chilenisch-deutsche Erlebnis ab. Unsere Unterkunft, die Estancia 440, liegt nur fünf Gehminuten von der Innenstadt von Puerto Varas entfernt und ist damit der ideale Ausgangspunkt, um durch das Städtchen zu flanieren. Der Stil: eine sehr geschmackvolle Verbindung aus deutschem Landhaus und patagonischer Lodge. In den großzügig geschnittenen und mit Farbtupfern verzierten Zimmern können Sie Ihre Reise in vollen Zügen genießen. (Fahrtstrecke ca. 60 km, Fahrzeit ca. 1 Std.)

12. Tag: Puerto Varas – Petrohué
Tanzende Stromschnellen inmitten faszinierender Vulkane bestaunen

Heute lassen wir uns von den Saltos del Petrohué beeindrucken, einer Ansammlung von Stromschnellen und Wasserfällen, die über beeindruckende Formationen aus dem Lavagestein der umliegenden Vulkane tanzt. Danach fahren wir nach Petrohué am Allerheiligensee (Todos los Santos), wo wir eine kleine Bootsfahrt in Ufernähe unternehmen.Für das Abendessen haben wir uns etwas ganz spezielles ausgedacht: Im Lokal Inal Lewfü (übersetzt am Ufer des Flusses) nimmt der aus dem Süden Chiles stammende Koch Gustavo uns mit auf eine Reise durch die Geschmackswelten der chilenischen Küche. Köstliche Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Garten und anderen regionalen Produkten werden kreiert, die wir uns im Anschluss selbstverständlich schmecken lassen dürfen! Die Lage am Fluss bietet hierfür die perfekte Kulisse. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrtstrecke ca. 150 km, Fahrtzeit ca. 2,5 Std.)

13. Tag: Puerto Montt – Santiago de Chile
Chilenisches Hauptstadtfeeling erleben

Fahrt zum Flughafen von Puerto Montt und Flug in die chilenische Hauptstadt Santiago de Chile (Flugzeit ca. 2 Stunden), wo wir zunächst in unser Hotel gebracht werden. Gleich im Anschluss erkunden wir Santiagos historische Innenstadt und besichtigen u.a. den Präsidentenpalast, die Plaza de Armas sowie den Palacio de la Real Audiencia. Anschließend geht es hinauf auf den Cerro San Cristóbal, von wo aus wir einen wunderbaren Blick über die Stadt und auf das Andenpanorama haben. Wir bummeln durch die Gassen, über die offenen Plätze, bewundern Kunsthandwerk und erstehen letzte Souvenirs. Hoffentlich ist noch genügend Platz im Koffer! Der krönende Abschluss des Tages ist das Abschiedsessen. Das Hotel Altiplanico Bellas Artes Santiago liegt nur wenige Gehminuten vom angesagten Stadtviertel Bellavista entfernt und somit im Herzen der Stadt. Hier erwartet Sie eine Menge Kunst und Kultur aber auch Restaurants und Bars. Das Hotel ist im Kolonialstil erbaut und hat kleine Zierbalkone. Die Zimmer sind großzügig und sehr modern eingerichtet. Nach einem aufregenden Tag können Sie die Stadt erkunden, mit Einheimischen in Kontakt treten oder sich im Restaurant Ihrer Wahl mit einheimischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.(Fahrtstrecke ca. 70 km, Fahrtzeit ca. 2,5 Std.)

14. Tag: Abreise Santiago de Chile
Auf einem Weingut chilenischen Wein kosten

Wir nutzen den Vormittag zu einer Erkundungstour ins idyllisch-grüne Casablanca-Tal. Auf dem ökologischen Weingut Emiliana lernen wir den Geschmack des chilenischen Weines kennen und nehmen Abschied von diesem wunderbaren Land. Am späten Nachmittag machen wir uns dann schweren Herzens auf den Weg zum Flughafen. Gegen Abend startet unserer Flieger in Richtung Deutschland. (Fahrtstrecke ca. 30 km, Fahrtzeit ca. 40 Min.)

15. Tag: Ankunft Frankfurt
Das Ende einer unglaublichen Reise

Nach der Landung in Madrid reisen wir mit einem Koffer voller Erinnerungen weiter nach Frankfurt und von dort aus nach Hause.

Programmhinweise:

  • OPTIONALE AKTIVITÄTEN: Die Aktivitäten wurden von uns nach bestem Wissen und Gewissen ausgewählt und wir bieten Ihnen die Vermittlung als kostenlosen Service an. Die Durchführung der Aktivitäten kann nicht garantiert werden. Ihre Buchungswünsche teilen Sie bitte Ihrer Reiseleitung mit. Darüber hinaus raten wir davon ab, im Vorfeld Aktivitäten über das Internet zu buchen, da das Wetter nicht vorhersehbar ist und auch die Ankunfts- und Abfahrtszeiten nicht vollständig planbar sind. Sollten Sie die optionalen Ausflüge buchen wollen, bitten wir Sie, diese vor Ort zu bezahlen. Alle genannten Aktivitäten sind spanisch- oder englischsprachig, falls nicht anders angegeben.
  • Falls einzelne Unterkünfte nicht verfügbar sind, wird eine möglichst gleichwertige Alternative gebucht.
  • Diese oder eine ähnliche Reise können Sie zu Ihrem Wunschdatum bereits ab zwei Personen exklusiv buchen (Preise auf Anfrage).
  • Bei den angegebenen Fahrzeiten handelt es sich um die reine Fahrtdauer. Pausen und Fotostopps bleiben unberücksichtigt.
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Im Reisepreis enthalten

  • Economy - Linienflug Frankfurt - Sao Paulo, Sao Paulo - Buenos Aires, Santiago de Chile - Frankfurt
  • Inlandsflüge Buenos Aires - Ushuaia, Ushuaia - El Calafate, Punta Arenas - Puerto Montt, Puerto Montt - Santiago de Chile
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands – bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • Übernachtungen: 12 x in einfachen bis guten Mittelklasse - Hotels und Hosterias
  • Verpflegung: 12 x Frühstück (F), 4 x Mittagessen oder Picknick (M), 5 x Abendessen (A)
  • Alle Fahrten und Transfers im klimatisierten Reiseminibus
  • Nationalparkgebühren, Eintrittsgelder und Aktivitäten laut Reiseverlauf (außer als „optional“ gekennzeichnet)
  • Deutschsprechende, lokale Reiseleitung
  • Reiseliteratur und Klimaschutzzertifikat

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Reiseversicherungen


  • Mindestteilnehmerzahl: 1
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Chile Reisen

Reisearten