amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Mexiko - Aztekengold und koloniale Schätze

  • Mexiko
  • Studienreisen

Reise Nr. 9455

  • Entlang der Kolonialroute
  • Anthropologisches Museum in Mexiko-Stadt
  • Mayaschätze Yucatáns - Chichen Itzá, Uxmal, Tulum

Mexiko ist ein Juwel in Mittelamerika und birgt noch immer Geheimnisse, die darauf warten entdeckt zu werden. Unsere Reise führt uns auf der Kolonialroute ins Herz von Mexiko, zu den UNESCO-Welterbestädten Guanajuato und San Miguel de Allende. In Yukatan treffen wir auf die Nachfahren der Maya und erleben die typische mexikanische Gastfreundschaft. Ihre Marion Fein

Mexiko  -  Aztekengold und koloniale SchätzeMexiko - Aztekengold und koloniale SchätzeMexiko  -  Aztekengold und koloniale SchätzeMexiko - Aztekengold und koloniale Schätze

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Mexiko

Flug nach Mexiko-Stadt. Schon während der Fahrt zu unserem zentral gelegenen Hotel bekommen wir erste Eindrücke von der ehemaligen Hauptstadt der Azteken. Willkommen in Mexiko!

2. Tag: Mexiko-Stadt: die Metropole erkunden

Wir erkunden die Stadt: Hier der Zócalo, der Hauptplatz im kolonialen Stadtzentrum. Gleich am Platz ein Superlativ: die größte Kathedrale Lateinamerikas. Dort der Nationalpalast mit den Fresken des Malers Diego Rivera, die die Geschichte Mexikos erzählen. Für uns eine gute Einführung. Schließlich das Anthropologische Nationalmuseum im Chapultepec-Park. Es zählt zu den bedeutendsten archäologischen Sammlungen weltweit. Unsere Einführung in die verschiedenen historischen Kulturen Mexikos nimmt ihren Lauf! Ihre Alternative: Am Abend lockt der Palacio des Bellas Artes mit seinem Opernprogramm. (F)

3. Tag: Mexiko-Stadt: Teotihuacán

Heute erwartet uns die UNESCO-Weltkulturerbestätte Teotihuacán. Vor uns erheben sich mächtig die Sonnen- und die Mondpyramide. Wenn wir sie erklimmen, genießen wir einen spektakulären Rundblick über eine der wichtigsten Tempelanlagen Lateinamerikas. Noch höher hinaus kommt, wer sich früh am Morgen für unsere optionale Ballonfahrt über Teotihuacán entscheidet. Nach einer Mittagspause erreichen wir den Wallfahrtsort Guadalupe, eines der wichtigsten Marienheiligtümer der Welt. Unser Reiseleiter wird uns die spannende Geschichte und Architektur näher bringen. Gefällt uns der alte oder der moderne Bau der Basilika besser? Kein Zweifel, beeindruckend sind beide. (F)

4. Tag: Von Mexiko-Stadt nach Tequesquitengo

Wir fahren ins Gebirge nach Cuernavaca. Wir sehen die alte Kathedrale mit ihren Fresken aus dem 16. Jahrhundert. Das charmante Städtchen Taxco bezaubert jeden Besucher. Im 18. Jahrhundert kam etwa ein Drittel des Silbers der Neuen Welt aus Taxco nach Europa. Wir schlendern durch idyllische Gassen zu kleinen Plätzen, während unsere Reiseleitung spannende Geschichten aus vergangenen Zeiten erzählt. Weiter geht es nach Tequesquitengo, wo wir auf einer ehemaligen Zuckerhacienda übernachten. 210 km (F, A)

5. Tag: Von Tequesquitengo nach Patzcuaro

Wir brechen über Toluca, der höchstgelegenen Stadt Mexikos, auf nach Morelia. Hier interessiert uns die sehr gut erhaltene koloniale Architektur, allen vorweg die Kathedrale und der Regierungspalast. Die Stadt wurde übrigens nach José Maria Morelos benannt, einer der wichtigsten Persönlichkeiten der mexikanischen Unabhängigkeitsbewegung. Am Abend erreichen wir das Städtchen Patzcuaro am gleichnamigen See, wo wir es uns für eine Nacht gemütlich machen. 500 km (F, A)

6. Tag: Von Patzcuaro nach Guanajuato

Patzcuaro ist ein kleines Städtchen mit knapp über 50.000 Einwohnern. Wir genießen den Blick auf den See und erblicken die Insel Janitzio mit der gewaltig aufragenden Statue zu Ehren von J. M. Morelos, über dessen Wirken wir bereits vieles gelernt haben. Architekturliebhaber lassen sich von ikonischen Orten verzaubern: die Alte Schule von San Nicolás, das Haus der elf Patios und die große Plaza Vasco de Quiroga. Unweit entfernt entdecken wir Tzintzuntzan, eine Ausgrabungsstätte der Taraskenkultur. Neben archäologischen Höhepunkten finden wir hier auch feine Stickereien und exklusive Kunsthandwerke. Am Abend erreichen wir die jahrhundertealte Silberminenstadt Guanajuato. 250 km (F)

7. Tag: Von Guanajuato nach San Miguel de Allende

Guanajuato gilt als Juwel der Städtebaukunst, und wurde daher 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Doch auch während der Unabhängigkeitsbewegung, die vor 200 Jahren durch Mexiko zog, spielte die Stadt eine zentrale Rolle. Unser Studienreiseleiter weiht uns in die historischen Details ein. Guanajuato wurde eine der reichsten Städte des Landes, nachdem im 17. Jh. die ersten Silbervorkommen entdeckt wurden. Die Kirche San Cayetano, direkt neben einem Bergwerk gelegen, zeugt noch heute vom Reichtum der Vergangenheit. Heute ist Guanajuato eine Universitätsstadt mit vielen jungen Einwohnern und weltbekannt durch z. B. die Cervantino-Festspiele. Weiterfahrt nach San Miguel de Allende. 100 km (F)

8. Tag: Von San Miguel de Allende nach Tepotzotlan

Auch San Miguel de Allende ist UNESCO-Weltkulturerbe, und gilt zu Recht als einer der schönsten Städte des Landes. Wir schlendern durch die verwinkelten Gassen und entdecken Schätze wie die Kathedrale San Miguel Arcángel. In Atotonilco besuchen wir die Jesus-von-Nazareth-Kirche, ein Paradebeispiel für den mexikanischen Barock. Die archäologische Stätte von Tula, der Wirkungsstätte des Priesterkönigs Quetzalcoatl (die berühmte «Gefiederte Schlange«), galt einst als eine der reichsten Städte der Welt. Wir finden heraus warum. In der Nähe von Tepotzotlan nehmen wir Quartier in einem mexikanischen Landhaus. 250 km (F, A)

9. Tag: Von Tepotzotlan nach Mexiko-Stadt

Während einer Tour durch Tepotzotlan erwartet uns das Jesuitenkloster, welches heute das Nationalmuseum beherbergt. Natürlich darf auch der Templo San Francisco Javier nicht fehlen, der mit seiner Schönheit alle Gebäude überstrahlt. Anschließend kehren wir in die Hauptstadt zurück und fliegen nach Palenque. Angekommen im Hotel laden wir Sie zu einer Cocktailstunde ein. 70 km (F)

10. Tag: Von Mexiko-Stadt nach Palenque

Palenque: Schon Max Frisch ließ sich von den Tempeln und Pyramiden der Maya-Ruinenstadt, deren größter Teil noch immer vom tropischen Regenwald überwuchert ist, beeindrucken. Detailreiche Stuckreliefs, Jaguar- und Sonnentempel - die archäologischen Funde zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach diesem kulturellen Höhepunkt widmen wir uns am Nachmittag der wunderschönen Natur, z. B. bei einem Ausflug zu einem Wasserfall inmitten des grünen Urwaldes. (F)

11. Tag: Von Palenque nach Campeche

Wir machen uns auf den Weg nach Campeche am Golf von Mexiko. Kurz vor der Stadt liegt unser Hotel. Nach unserer Ankunft am frühen Nachmittag können wir den schönen Sandstrand genießen oder auch ein erfrischendes Bad nehmen. Beim Anblick des Sonnenuntergangs über dem ruhigen Wasser lassen wir uns unser gemeinsames Dinner schmecken. 320 km (F, A)

12. Tag: Von Campeche nach Mérida

Wir schlendern durch die Altstadt von Campeche. Vor der Kulisse der Festung und Stadtmauern werden die Erzählungen von Piraten und Raubzügen aus der Kolonialzeit wieder lebendig. Wir verlassen Campeche und fahren nach Uxmal. Die ehemalige Maya-Stadt ist die vielleicht schönste und eindrucksvollste Ausgrabungsstätte auf Yucatán. Die Pyramide des Zauberers, der Gouverneurspalast und weitere Prachtbauten erwarten uns. Einige der Tempel dürfen sogar bestiegen werden und bieten spektakuläre Ausblicke über die Anlage und die umliegenden Wälder. Am Abend machen wir es uns auf einer noch aktiven Sisal-Hacienda gemütlich. 60 km (F, A)

13. Tag: die Hacienda und die Weiße Stadt

Eine Tour über die Hacienda bringt uns Geschichte und Gegenwart unserer Gastgeber näher. Wir bestaunen die schweren Maschinen und die weite Landschaft, und lernen auch die Vorzüge der auf Yucatán typischen Cenotes kennen. Erfrischt machen wir uns auf den Weg nach Mérida, der Hauptstadt des Bundesstaates. Bei einer Stadtrundfahrt erkunden wir Museen, die bunten Gassen und lebendigen Plätze. 30 km (F)

14. Tag: Von Mérida nach Chichén Itzá

Mayapán und Chichén Itzá. Die Geschichte der beiden konkurrierenden Städte ist eng miteinander verschlungen. Um 1.200 n. Chr. hatten die Itzá den Herrscher von Mayapán entführt. Als dieser fliehen konnte kam es zum Krieg, welcher schließlich zum Untergang von Chichén Itzá im 13. Jahrhundert führte. Wir besuchen zuerst Mayapán, bevor wir das kleine, aber bedeutende Städtchen Izamal kennenlernen. Wir erreichen schließlich Chichén Itzá, wo wir während einer kurzen Tour die Geschichte und Nachhaltigkeitsprojekte unserer Hacienda kennen lernen. 200 km (F, A)

15. Tag: von Chichén Itzá nach Cancún

Mit den ersten Sonnenstrahlen erkunden wir die berühmte Mayastätte von Chichén Itzá, zeitweilig das bedeutendste Maya-Zentrum des Nordens. Ausführlich erforschen wir die Ruinenstadt mit der großen Stufenpyramide im Zentrum, die »Kukulkan«, der gefiederten Schlange, geweiht ist. Nach der Besichtigung wartet ein ausgiebiges Frühstück auf uns. Wir machen uns auf den Weg nach Tulum, einer Mayastätte direkt am Ozean gelegen. Ein spektakuläres Panorama für Fotografen. Etwa zwei Stunden entfernt an der Atlantikküste liegt Cancún, wo wir es uns im Strandhotel gemütlich machen. 284 km (F)

16. Tag: Abschied von Mexiko

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie den Strand vor Ihrem Hotel und lassen Sie die Seele baumeln. Optional bieten wir Ihnen einen late check-out an, so dass Sie Ihr Hotelzimmer bis 16 Uhr nutzen können. Nachmittags fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an. 20 km (F)

17. Tag: Willkommen zu Hause

Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Unterk?nfte

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Mexiko-Stadt3 Galeria Plaza4
Tequesquitengo1 Hacienda Vistahermosa4
Patzcuaro1 Posada de Don Vasco5
Guanajuato1 Mision Gaunajuato4
San Miguel de Allende1 Mision San Miguel4
Tepotzotlan1 Quinta GolondrinasLandhaus
Palenque2 Chan Kah4
Campeche1 Tucan SiHo Playa4
M?rida1 Hacienda Sotuta de PeonHacienda
M?rida1 Holiday Inn Merida4
Chich?n Itz?1 Hacienda Chichen4
Cancun1 Presidente5

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Lufthansa in der Economy - Class bis Mexiko - Stadt/ab Cancún
  • Inlandsflug in der Economy Class
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC) inkl. lokaler Steuern
  • 1 Übernachtung in einem Landhaus (Bad oder Dusche/WC)
  • 1 Übernachtung auf einer Hacienda (Bad oder Dusche/WC)
  • 15x Frühstück, 6x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Studienreiseleitung
  • Anthropologisches Museum
  • Pyramidenstadt Teotihuacán
  • Guanajuato und San Miguel de Allende
  • Mayastätte Uxmal
  • Erlebnis Chichén Itzá bei Sonnenaufgang
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Ballonfahrt Teotihuacán (3. Tag): 200,- €
  • Late Check - out (16. Tag)¹: 49,- €
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €
  • Aufpreis für Flüge in der Premium Economy ab: 655,- €
  • Aufpreis für Flüge in der Business Class ab: 2.765,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 12

Weitere Mexiko Reisen

Reisearten