amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Der Westen der USA aktiv

  • USA

Reise Nr. 9965

Las Vegas - Zion NP - Bryce Canyon - Lake Powell - Monument Valley - Grand Canyon - Death Valley - Yosemite NP - San Francisco

Der Südwesten der USA gehört nach wie vor zu den Traumzielen unserer Erde. Die Dichte an einzigartigen Landschaften, Nationalparks und Städten, deren Name alleine das Herz vieler Menschen höher schlagen lässt, ermöglicht es uns, in der kurzen Zeit von nur zwei Wochen ein Feuerwerk an mythischen Traum-Destinationen zu veranstalten, ohne dabei Hektik aufkommen zu lassen. In der Regel wird eine solche Route in noch kürzerer Zeit abgereist und der Besucher bekommt dann gerade von den einzigartigen Naturlandschaften oft nur einen oberflächlichen Eindruck. Letztere geben aber all ihre geheimen Schönheiten nur dem preis, der sich die Zeit nimmt - diese am besten per pedes zu erkunden. Im Gegensatz zu anderen Rundreisen sind wir weniger um die Vollständigkeit touristischer Ziele bemüht, sondern konzentrieren uns auf die Landschafts- und Naturwunder des Westens mit genügend Zeit, auch für individuelle Entdeckungen und Aktivitäten. Unser kleiner Bus erlaubt uns dabei Zugang zu vielen Ecken, die großen Gruppen verschlossen sind. Unsere Tour ist eine Er-Wanderung der weiträumigen und einzigartigen Landschaftspanoramen innerhalb der grandiosen Nationalparks. Die Wanderungen zeigen uns versteckte Wege und Naturschönheiten. Die unterschiedlichen Voraussetzungen der Reiseteilnehmer werden von den erfahrenen Wanderführern berücksichtigt. Durchweg fahren wir auf guten Straßen. Unsere Hotels haben ***-Standard, d.h. die für die USA typischen Motels, Hotels und Lodges, dabei auch ein Aufenthalt in einem festen komfortablen Zelt-Camp. Neben dem täglichen Frühstück bereiten wir täglich unseren Picknick-Lunch selbst zu. Der Reiseleiter entscheidet je nach Witterung, wann welche Wanderung angeboten wird, um die beste Tageszeit je nach Saison für jede Wanderung zu wählen.Der Südwesten der USA gehört nach wie vor zu den Traumzielen unserer Erde. Die Dichte an einzigartigen Landschaften, Nationalparks und Städten, deren Name alleine das Herz vieler Menschen höher schlagen lässt, ermöglicht es uns, in der kurzen Zeit von nur zwei Wochen ein Feuerwerk an mythischen Traum-Destinationen zu veranstalten, ohne dabei Hektik aufkommen zu lassen. In der Regel wird eine solche Route in noch kürzerer Zeit abgereist und der Besucher bekommt dann gerade von den einzigartigen Naturlandschaften oft nur einen oberflächlichen Eindruck. Letztere geben aber all ihre geheimen Schönheiten nur dem preis, der sich die Zeit nimmt - diese am besten per pedes zu erkunden.

Der Westen der USA aktivGrandiose Landschaft im Yosemite NationalparkDer Westen der USA aktivGolden Gate Brücke im Nebel

Reiseroute

Reiseverlauf:

14-Tage-Tour

1. Tag: Las Vegas

Individuelle Anreise nach Las Vegas. Shuttle-Transfer zum Hotel.

2. Tag: Snow Canyon

Bitte kommen Sie um 8 Uhr in die Hotel-Lobby zum Begrüßungs-Treffen mit Ihrem Reiseleiter. Danach Fahrt nach St. George. Wunderschöne Wanderungen über versteinerte Sanddünen zu Lavahöhlen. Dann Besuch von versteinerten Abdrücken von Dinosauriern.Übernachtung: Ramada Inn St George 3* (oder vgl.) Fahrt: ca. 160 km – 2 Stunden Snow Canyon Lava Tube: 2-3 Std, ca. 5 km, Höhenunterschied: +/-100m
F

3. Tag: Zion Nationalpark

Der Zion NP ist berühmt für seine fast senkrechten Sandsteinfelsen, die sich 800 m hoch in den blauen Himmel recken. Wir werden zu Angel’s Landing wandern, einer gewaltigen Felskuppe hoch über dem schmalen Tal des Virgin River, mit einer unvergesslichen Aussicht. Wer will, kann von dort bis zum Gipfel hinaufsteigen. Wenn es die Zeit erlaubt, waten wir durch die berühmten Narrows des Virgin River. Am Nachmittag fahren wir zum Bryce Canyon, um dort rechtzeitig für einen fantastischen Sonnenuntergang anzukommen. Übernachtung: Bryce View Lodge 3* Fahrt: ca. 190 km – 2 Stunden Angel’s Landing: 4-5 Std, ca. 8 km, Höhenunterschied: +/-450m
F

4. Tag: Bryce Canyon Nationalpark

Für viele Besucher zählt der Bryce Canyon zu den schönsten Nationalparks der USA. Wir haben einen ganzen Tag, um diesen erstaunenswerten Park zu genießen. Wanderwege winden sich durch rote und rosa leuchtende Steintürme, die im Sonnenlicht glühen. Der Farbkontrast zwischen den roten Felsen, den grünen Pinien und dem blauen Himmel verzückt jeden Fotografen und Naturliebhaber. Es besteht die Möglichkeit, diese Formationen auf Pferderücken zu erkunden (fakultativ, ca. $50). $50). Bestimmt erleben wir entweder Sonnenauf- oder Untergang.Queens Garden Loop: 5 Std, ca. 13 km, Höhenunterschied: +/-300m, Zusätzliche Wanderungen möglich.
F

5. Tag: Lake Powell - Horseshoe Bend - Antelope Canyon

Frühe Fahrt zum Lake Powell. Der See ist durch den Staudamm des Colorado Rivers entstanden. Das tief blaue Wasser spiegelt schroffe, dunkelrote Felstürme: ein staunenswertes Farbspiel, das unvergessliche Eindrücke hinterlässt. Wir empfehlen eine Jeep-Tour zum Antelope Canyon, „dem klassischen Slot Canyon“ (ca. $70), eine Wanderung zum Horseshoe Bend, oder eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Lake Powell (ca. $55, wenn zeitlich möglich). Quality Inn Page 3* (oder vgl.), Fahrt: ca. 240 km – 3 Stunden.
F

6. Tag: Monument Valley

Nach kurzer Fahrt erreichen wir das weltberühmte Monument Valley des Navajo Stammes. Hier ragen gigantische Felskuppen und Tafelberge aus dem Tal in den blauen Himmel und bieten beeindruckende Fotomotive. Jahrzehntelang wurde diese Gegend von Hollywood als bevorzugte Filmkulisse genutzt. Wir empfehlen ganz besonders eine unvergessliche Jeep-Tour mit den Indianern durch das Tal (ca. $70) zu abgelegenen Naturschönheiten wie “Ear of the Wind” und “Big Hogan”. Am Nachmittag fahren wir durch das „Painted Desert“ weiter zum Grand Canyon, den wir am Ost-Eingang erreichen. Wir halten an, um die Aussichtspunkte am Ostrand des Canyons zu sehen, und werden hoffentlich mit einem eindrucksvollen Sonnenuntergang belohnt. Unser hübsches Hotel liegt direkt am Eingang zum Nationalpark. Fahrt: ca. 450 km – 5 Stunden
F

7. Tag: Grand Canyon

Wir haben den ganzen Tag Zeit, um ihn an diesem erstaunlichen Ort zu verbringen. Der Grand Canyon gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Obwohl er von sehr vielen Touristen besucht wird, findet man nur wenige auf den Wanderwegen. Sie können absteigen bis zum Plateau Point oder den West Rand entlang wandern und von dort die unglaublichen Ausblicke genießen. Es bleibt genug Zeit für einen weiteren, unvergesslichen Sonnenuntergang. (Entsprechend den Vorschriften des Parks dürfen unsere Reiseleiter innerhalb des Grand Canyon NP keine geführten Wanderungen anbieten.) Kaibab Ridge: 3-4 Std, ca. 5 km, Höhenunterschied: +/- 300m Plateau Point: 8-12 Std, ca. 20 km, Höhenunterschied: +/-1150m Wanderung entlang des West Rim: ca. 4 Std, ca. 13 km, Höhenunterschied: +/-50m
F

8. Tag: Death Valley

Am Morgen haben Wir Gelegenheit zu einem atemberaubenden Helikopterflug über den Grand Canyon (fakultativ). Dann fahren wir auf der Route 66 durch die heißen Wüsten Nevadas. Unser Hotel liegt ganz in der Nähe des Eingangs zum Death Valley NP. Übernachtung: Longstreet Casino 3* Fahrt: ca. 500 km – 5 Stunden
F

9. Tag: Tal des Todes

Nach kurzer Fahrt erreichen wir Death Valley NP. Dieser Nationalpark steht in starkem Kontrast zum roten und grünen Ödland Utahs. Hier treffen wir auf extreme Witterungsbedingungen und Temperaturen. Im Sommer können sie auf 50°C klettern. Zudem ist Death Valley, in einem Grabenbruch liegend, der am tiefsten liegende Ort der westlichen Hemisphäre mit 100 m unter dem Meeresspiegel. Wir erkunden die goldenen Sanddünen, die sich scharf von den kahlen braunen und schwarzen Berghängen abheben, Badwater mit seinen giftigen Quellen, den von Salzablagerungen gebildeten Devil’s Golf Course und die farbenprächtigen Felsgebilde am Zabriskie Point. Wenn es die Temperaturen erlauben, wandern wir durch die “Badlands”. Am Nachmittag fahren wir entlang des 4400m hohen Berg-Kammes der Sierra Nevada nach Mammoth. Übernachtung: Sierra Lodge 2-3* Fahrt: ca. 400 km – 4 Stunden Badlands: 2-3 Std, ca. 5 km, Höhenunterschied: +/- 200m Mammoth: 3-4 Std, ca. 8 km, Höhenunterschied: Unterschiedlich je nach Wanderung
F

10. Tag: Mono Lake - Tuolumne Meadows

Am Morgen erkunden wir Mono Lake, einen der ältesten Seen dieser Erde, berühmt für seine weißen, von Thermalquellen gebildeten Kalktuff Formationen. Schließlich fahren wir hoch zum Tioga Pass auf 3030m und erreichen nach Überquerung des Gebirgs-Kammes der Sierra Nevada den Yosemite Nationalpark. Wenn Zeit und Witterung es erlauben, besteigen wir denLembert Dome, von dem aus die weite Sicht über die Tuolumne Meadows zu genießen ist. Curry Village ist unser Quartier im Herzen des Yosemite Valley. Es ist der Mittelpunkt aller Aktivitäten im Tal und gewährt direkten Zugang zu allen Wanderwegen. In den so genannten „Tent Cabins“ werden wir zwei Nächte verbringen. Das sind rustikale Hütten mit Betonboden, aber mit Wänden aus Zelttuch, ausgestattet mit Betten und Bettzeug und gemeinschaftlich genutzten Waschräumen. Der besondere Vorteil dieses Unterbringungs Ortes ist der direkte Zugang zu den Pfaden für die, die den Half Dome besteigen wollen. Übernachtung: Curry Village Tent Cabins, 2x (In seltenen Fällen sind die Zelt Kabinen belegt und wir übernachten dann in einem nahe gelegenen Motel. Dieangegebene Zeit für die Fahrt verlängert sich in diesem Fall. Fahrt: ca. 200 km – 2 StundenLembert Dome: 3 Std, ca. 8 km, Höhenunterschied: +/- 300m.
F

11. Tag: Yosemite Nationalpark

Unser Quartier ist ideal im Zentrum des Nationalparks gelegen. Wer den Half Dome besteigen möchte, kann heute um 6 Uhr aufbrechen und sich der Herausforderung dieses Gipfels stellen. Der Rest der Gruppe lässt den Morgen ruhiger angehen und fährt zum Glacier Point, dem impossantesten Aussichtspunkt des Parks. Von hier lassen sich das Tal und der eindrucksvolle Felskegel des Half Dome bewundern. Drei in Länge, Schwierigkeit und Aussicht sehr unterschiedliche Routen beginnen hier: zwei führen ins Tal und eine entlang der Kante. Nachmittags empfehlen wir, sich im Tal zu entspannen: mieten Sie ein Fahrrad und besuchen Sie die Wasserfälle oder unternehmen Sie an einem heißen Tag eine Rafting Tour auf dem Merced River und lassen die Landschaft an sich vorüberziehen (nur bei bestimmtem, sicherem Wasserstand möglich). Am Abend suchen wir nach Bären und anderen Wildtieren im Tal. Der Half Dome ist nur mit einem Permit zu bewandern. Jeden Tag werden 225 Plaetze vergeben. Bitte bewerben Sie sich fuer die Lotterie zwischen dem 1. März und 31. März. https://www.recreation.gov/permits/Cables_On_Half_Dome/r/wildernessAreaDetails.do?page=detail&contractCode=NRSO&parkId=79064Panorama Trail (ab Glacier Point): 4-6 Std, ca. 12 km, Höhenunterschied: +200m/-900m 4-Mile-Trail: 4-5 Std, ca. 10 km, Höhenunterschied: 900m Sentinel Dome & Taft Point Loop: 4 Std, ca. 10 km, Höhenunterschied: +/-200m Half Dome (ab Quartier): 8-10 Std, ca. 20 km, Höhenunterschied: +/-1500m
F

12. Tag: Mariposa Grove

Am Morgen brechen wir auf in den staunenswerten Hain der Mammut-Bäume, der Giant Sequoias, am Süd-Ende des Parks. Das erlaubt uns eine entspannte Wanderung durch einen beeindruckenden Wald uralter Giganten. Dann fahren wir weiter nach San Francisco, das sich in weitem Bogen über die Küstenklippen am Ufer des Pazifiks erstreckt. Sie haben Zeit, um über die berühmte Golden Gate Bridge zu spazieren. Unser Hotel liegt in der Innenstadt. Übernachtung: Whitcomb Hotel 3* Fahrt: 400 km – 4 bis 5 Stunden
F

13. Tag: San Francisco

Am Vormittag erkunden wir zu Fuß und mit der Cable Car die Stadt mit ihren berühmten und auch die weniger besuchten Sehenswürdigkeiten, wie Union Square, Chinatown und Fisherman’s Wharf. Zu guter Letzt genießen wir die Aussicht vom Coit Tower. Sie erhalten ein Tagesticket für die Cable Car und können so am Nachmittag die Stadt auf eigene Faust entdecken. Wir empfehlen die Hafenrundfahrt (fakultativ), die Besichtigungstour von Alcatraz (fakultativ) oder die Fahrt mit der Fähre nach Sausalito (fakultativ). Stadtrundgang: ca. 3-4 Std, ca. 4-7 km, Höhenunterschied: +/-100m
F

14. Tag: San Francisco

Shuttle- Bus zum Flughafen (15 $) oder individuelle Weiterreise.

H?hepunkte:

  • Im Kleinbus unterwegs, im Kreis einer kleinen Gruppe von maximal nur 13 Teilnehmern und mit großer Attraktionsdichte
  • Start in der Glitzer-Stadt Las Vegas
  • wir besuchen die großen Nationalparks und die Naturwunder der Canyons: Zion NP, Bryce Canyon, Lake Powell, Antelope Canyon, Monument Valley, Grand Canyon, Death Valley und Yosemite NP mit fantastischen Landschaftspanoramen
  • mit vielen Extras, die sich nicht in anderen Zwei-Wochen-Touren finden
  • viele geführte, leichte bis mittelschwere Wanderungen ohne konditionelle Voraussetzungen an den Wandertagen von etwa drei bis sechs Stunden Dauer
  • wir beenden unsere Reise in der wohl schönsten Stadt der USA: San Francisco
  • Tourtermine in beide Richtungen

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
Las VegasLA QUINTA ***1
Zion NPBUMBLEBERRY INN ***1
Bryce CanyonBRYCE VIEW LODGE ***1
Lake PowellQUALITY INN ***2
Gr.CanyonRED FEATHER LODGE ***2
Death ValleyLONGSTREET CASINO ***1
S. NevadaSIERRA LODGE ***1
YosemiteCURRY VILLAGE TENT CABINS2
S. FranciscoHOTEL WITHCOMB ***2

Im Reisepreis enthalten

  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück)
  • Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung durch unseren Fahrer

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: Visum: meist nicht erforderlich (siehe S. 10), USA ESTA-Onlineregistrierung US$ 14,-

Wunschleistungen

  • Flug ab/bis Deutschland: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 13

Weitere USA Reisen

Reisearten