amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Indian Summer in Neuengland

  • USA
  • Studienreisen

Reise Nr. 9616

  • Blick auf die Newport Mansions
  • Salem und das House of the seven Gables
  • Treffen mit einem Ranger

Neuengland - hier wurde Amerika geboren. So ist es kein Wunder, dass wir hier auf Schritt und Tritt der Geschichte begegnen. Wir entdecken historische Städte, malerische Ortschaften und erleben eine phantastische Natur. Für mich ist Neuengland die vielleicht faszinierendste Region der USA und ich bin mir sicher, dass auch Sie diesem Zauber verfallen. Ihre Edith Kaltenrieder

Indian Summer in NeuenglandIndian Summer in NeuenglandIndian Summer in NeuenglandIndian Summer in Neuengland

Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Boston

Wir fliegen los und landen in Boston, eine der ältesten Städte und letztendlich auch die Wiege der USA. Die Neuenglandstaaten zeichnen sich durch die herrlich unberührte Natur aus. Besonders im Herbst zeigt sich in den endlosen Wäldern ein einzigartiges Schauspiel, wenn das Laub der Bäume in leuchtenden Farben erscheint. Bei einem Willkommensgetränk heißen wir Sie herzlich willkommen.

2. Tag: Die Wiege der Freiheit

Eine Stadtrundfahrt zeigt uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wir spazieren über den Freedom Trail, der uns mit seinen historischen Bauwerken in das 17. Jahrhundert zurück versetzt. Jetzt wird es akademisch. Wir besichtigen die Harvard Universität, eine der berühmtesten Lehranstalten weltweit! Ihre Alternative: Das MIT ist ein spannendes Wissenschaftsmuseum und zeigt unter Anderem sprachfähige Roboter und Entwicklungen zur künstlichen Intelligenz. (F)

3. Tag: Von Boston zum Cape Cod

Wir besuchen heute das Old State House auf dem Freedom Trail. Es ist das älteste öffentliche Gebäude der Stadt (seit 1713). Heute ist es das Geschichtsmuseum von Massachussetts. Hier wurde 1776 die Unabhängigkeit der USA erklärt. In Plymouth gründeten die Pilgerväter die Plimoth Plantation. Wir besuchen das Freilichtmuseum der Pilgrims, der ersten Siedler in Neuengland. Teil des Museums ist die Indianersiedlung der Wampanoag, die schon vor 12.000 Jahren hier siedelten. Weiter geht es auf die Halbinsel Cape Cod, die mit ihren malerischen Dörfern, Leuchttürmen und Traumstränden ein beliebtes Urlaubsziel ist. 120 km (F, M)

4. Tag: Cape Cod und Provincetown

Wir fahren zur Cape Cod National Seashore und haben Zeit am insgesamt circa 60 Kilometer langen Strand und in den Dünen spazieren zu gehen. Weiter geht es an die Nordspitze der Halbinsel nach Provincetown, wo die Mayflower 1620 als Erstes in der Neuen Welt landete. »P´town« war bis Ende des 19. Jahrhunderts ein Schwerpunkt der Fischerei- und Walfangindustrie. Heute ist die Gegend für seine Strände, den natürlichen Hafen, die in der Stadt lebenden Künstler, Restaurants und Galerien bekannt. 160 km (F)

5. Tag: Von Cape Cod nach Portland

In Newport begeben wir uns auf den Cliffwalk. Vom Strand und von den Felsen genießen wir einen Augenschmaus: den Blick auf die elegante Architektur der Newport Mansions. Salem erlangte traurige Berühmtheit durch die Hexenprozesse im Jahre 1692. Heute verzaubert die Stadt mit ihrem Charme, dem Hafen und seiner faszinierenden Schönheit. Wir besuchen das House of the Seven Gables, das Zuhause des Autors Nathaniel Hawthorne. Hier erfahren wir mehr über die Geschichte und die Architektur der Häuser. 310 km (F)

6. Tag: Wandern im Wolfes Neck Woods-State-Park

Zu Fuß erkunden wir heute Portland. In Freeport wandern wir durch das Erholungsgebiet des Wolfe´s Neck Woods-State-Park, der direkt an der Casco Bay liegt. Traumhaft schöne Wanderwege und alte Wälder erwarten uns. Für den freien Nachmittag empfehlen wir Ihnen den Besuch des Tate House Museums, eines der ältesten Häuser Portlands. (F) 80 km

7. Tag: Von Portland nach Bar Harbor

Ein kurzer Stopp in der Werftstadt Bath, dann geht es weiter nach Camden, einer typischen neuenglischen Ortschaft. In Bangor wird es unheimlich. Wir besichtigen das Wohnhaus des Schriftstellers Stephen King und unternehmen dort eine Tour. In Bar Harbor besaßen reiche amerikanische Familien wie die Rockefellers und die Astors Ferienhäuser. Die Villen wurden 1947 durch ein Feuer zerstört. 260 km (F)

8. Tag: Der Acadia Nationalpark

Der einzige Nationalpark Neuenglands liegt an der Atlantikküste des Bundesstaates Maine, der sich zum größten Teil auf Mount Desert Island befindet. Die Landschaft ist geprägt von Wäldern, felsigen Stränden und von Gletschern geformten Granitgipfeln wie dem Cadillac Mountain, der höchsten Erhebung an der Ostküste. Bären, Elche, Seevögel und Wale sind hier heimisch. Den Tag lassen wir in Bar Harbor mit seinen netten Restaurants und Geschäften ausklingen. Vielleicht probieren Sie mal »Lobster Blake«, die spezielle Art der Insel, Hummer zuzubereiten. (F)

9. Tag: Von Bar Harbor nach Bretton Woods

Wir verlassen die Atlantikküste und fahren in Richtung White Mountains. Im hübschen North Convay legen wir eine Pause ein. Weiter geht es Richtung Bretton Woods über den Kancamaugus Highway, eine der schönsten Panoramastraßen in den White Mountains. Der Tipp für den Abend: Ein Cocktail im historischen und imposanten Mount Washington Hotel. 400 km (F)

10. Tag: Von oben sieht man besser

Unglaublich, aber wahr. In Bretton Woods wurden die Weltbank und der IWF gegründet. Schon während der Fahrt mit der Seilbahn auf den 1.240 Meter hohen Gipfel des Mount Cannon werden wir nicht nur vom atemberaubenden Ausblick auf die Laubfärbung des Indian Summers überwältigt. Ein Park Ranger erklärt uns später die hiesige Natur und Tierwelt. Spektakulär für Sie wäre eine optionale Fahrt mit der historischen Zahnradbahn auf den 1.917 Meter hohen Mount Washington! 60 km (F)

11. Tag: Von Bretton Woods nach Rutland

Eine tiefe Schlucht beeindruckt uns Im Quechee State Park, die während der Eiszeit enstanden ist. Mit Muße spazieren wir am Quechee Gorge Wasserfall entlang. Weiter geht es nach Pittsford. Dort besuchen wir das kleine aber feine und charmante Ahorn Museum. 250 km (F)

12. Tag: Von Rutland nach Lake Placid

In den Green Mountains spazieren wir auf dem Appalachian Trail, ein Fernwanderweg, der bis in den Süden nach Georgia reicht. Über Burlington fahren wir zum Lake Champlain und setzen mit der Fähre über. Unser Ziel ist die Olympiastadt von 1932 und 1980: Lake Placid und sein gleichnamiger See. 210 km (F)

13. Tag: Vom Lake Placid nach Montréal

Am Morgen können Sie noch am Mirror Lake flanieren, bevor wir uns auf nach Montréal aufmachen. Die zweitgrößte französischsprachige Stadt der Welt und zweitgrößte Kanadas erwartet uns. Wir erkunden das Zentrum und erkennen, das Geschichte, Kunst und Architektur der Metropole vom Einfluss der französischen Kultur geprägt ist. Die Altstadt und das charmante Latin Quarter entdecken wir zu Fuß und bestaunen das prächtige Innendekor der Basilika Notre Dame. Wir essen in einem Steakhouse zu Abend und lassen unsere Eindrücke dieser Reise noch einmal Revue passieren. 190 km (F, A)

14. Tag: Wir nehmen Abschied

Noch ein paar letzte Momente genießen wir den Flair der Stadt, bevor es dann zum Flughafen geht und wir die Heimreise antreten. (F)

15. Tag: Willkommen in Deutschland

Ankunft und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Boston2 Holiday Inn Bunker Hill3
Hyannis2 Courtyard by Marriott Cape Cod3
Portland2 Clarion Hotel3
Bar Harbor2 Best Western Acadia Park3
Bretton Woods2 The Lodge3
Rutland1 Best Western Inn Killington3
Lake Placid1 Best Western Golden Arrow3
Montr?al1 Hotel Universal4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Lufthansa in der Economy - Class bis Boston/ab Montréal*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein - bzw. Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Gebeco Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Besuch der Harvard Universität
  • Freedom Trail in Boston
  • Old State House
  • Plymoth Plantation
  • Cape Cod
  • Stephan King House
  • Acadia Nationalpark
  • Fahrt auf dem Kancamaugus Highway
  • Seilbahnfahrtfahrt auf den Mount Cannon
  • Ahornmuseum in Pittsford
  • Spaziergang auf dem Apppalachian Trail
  • Besuch der Basilika Notre - Dame
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 1x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 82,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 14

Weitere USA Reisen

Reisearten