amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Kolumbien zum Kennenlernen

  • Kolumbien
  • Studienreisen

Reise Nr. 8673

  • Leichte Wanderungen für Genießer
  • Exkursion in die Kaffeezone
  • UNESCO Weltkulturerbe Cartagena

Kolumbien bietet eine Vielfalt an kulturellen und landschaftlichen Facetten. Wir entdecken gemütliche Dörfer, Landschaften voller Bambushaine und Bananenstauden, üppig-grünen Regenwald, geheimnisvolle Kultstätten, koloniale Städte und malerische Buchten am Karibikstrand.

Kolumbien zum KennenlernenKolumbien zum KennenlernenKolumbien zum KennenlernenKolumbien zum Kennenlernen

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Kolumbien

Bienvenidos a Colombia! Bogotá liegt auf 2.600 Metern Höhe und erstreckt sich von Nord nach Süd entlang der Andenkette. Farbenfrohe Busse, eilige Fußgänger und Hupkonzerte prägen hier das Stadtbild. Im Altstadtviertel »La Candelaria« laden steile Gassen und kleine Lokale zu einem Bummel ein.

2. Tag: Bogotá: Goldmuseum und Lagune von Guatavita

Wir entdecken Bogotá. Die kolumbianische Hauptstadt zählt mit seinen vielen Plätzen, Parkanlagen und Alleen zu einer der bedeutendsten Städte des Kontinents. Höhepunkte während des Stadtrundgangs sind der riesige Plaza Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden und das berühmte Goldmuseum. Am Nachmittag fahren wir zur berühmten Lagune von Guatavita. Auf 3.000 Metern Höhe gelegen, findet hier die Legende um »El Dorado« ihren Ursprung: Die Herrscher der Muisca boten inmitten der Lagune ihren Göttern Opfergaben aus Gold dar. Dies lockte immer neue Expeditionen an den See, doch der legendäre Schatz wurde bis heute nicht gefunden. Wir wandern zunächst zum Kraterrand und umrunden dann ein Stück der Lagune. Anschließend unternehmen wir eine weitere Wanderung in der nahen Umgebung. 170 km (F) 150 m, 150 m, ca. 1,5-2 Std.

3. Tag: Hausberg Monserrate und Salzkathedrale Zipaquira

Morgens wandern wir die Berge der Ostandenkette hinauf nach Monserrate, von wo aus wir einen super Blick auf die Stadt haben. Weiter geht es nach Zipaquira, wo uns eines der größten, religiösen Bauwerke der Welt erwartet: eine monumentale, unterirdische Salzkathedrale, in dessen Innern alles aus Salzkristall gemeißelt ist: der Altar, die Kreuze, selbst Josef und Maria vor der Krippe! Am Nachmittag geht es dann zurück nach Bogotá, wo wir uns zum Schluß noch das Museum Botero anschauen können: Der Kolumbianer Fernando Botero ist der bekannteste Maler und Bildhauer Kolumbiens. 110 km (F, M) 600 m; 100 m, ca. 2 Std.

4. Tag: Von Bogotá nach Honda

Das heutige Ziel ist Honda, direkt am Rio Magdalena gelegen. Es geht in Richtung Nordwesten, die Ostandenkette hinunter. Mit jedem Meter wird die Vegetation fruchtbarer und tropischer. In Honda angekommen, machen wir einen Rundgang durch die koloniale Altstadt mit ihren auffällig bunten Häusern. 160 km (F)

5. Tag: Von Honda in die Kaffeezone

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Magdalena-Fluss und kommen in
Kontakt mit den netten Fischern, die für die leckeren Forellen sorgen, die in vielen Restaurants
angeboten werden. Vom heißen Tiefland geht es nun die Zentralandenkette hinauf über den »Páramo de las Letras«-Pass. Hier erwarten uns bereits riesige Kaffee- und Bananen-Plantagen und majestätisch aussehende Bambushaine! 220 km (F)

6. Tag: Café de Colombia

Kolumbien ist für seinen hervorragenden Kaffee bekannt, daher besichtigen wir vormittags die Plantage unserer Finca, auf welcher wir auch übernachten, um mehr über den Kaffeeanbau zu lernen. Nachmittags entscheiden Sie: Ein Bad im Pool? Entspannen auf der Veranda? Oder ein Ritt mit dem «Flying Fox«? 80 km (F) ca. 2 Std.

7. Tag: Wandern in der Kaffeezone

Vom Cocora-Tal führt ein Wanderweg hoch in das Naturreservat Acaime. Wir überqueren einige Brücken und genießen den Blick auf die bis zu 60 Meter hohen Wachspalmen. Wir tauchen ein in den dichten Nebelwald, eine reichhaltige Flora und Fauna erwartet uns. Im Anschluss fahren wir nach Salento, eines der schönsten Dörfer der gesamten Kaffeezone. Auf einem Spaziergang durch das Dorf haben wir sicherlich die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen einer der hiesigen Kunsthandwerksstätten zu werfen. 80 km (F, M) 450 m, 450 m, ca. 4-5 Std.

8. Tag: Aus der Kaffeezone nach Popayan

Der heutige Tag führt auf der weltbekannten Panamericana nach Buga, wo wir einen Zwischenstopp machen. Die »Ciudad Señora«, wie sie auch genannt wird, ist wegen ihrer rosafarbenen Kathedrale bekannt. Weiter geht es in die »weiße Stadt«, Popayan, dem religiösen Zentrum Kolumbiens. Wir erkunden die »Ciudad Blanca«. 330 km (F)

9. Tag: Von Popayan nach San Agustin

Nach dem Frühstück führt unser Weg über die mittlere Andenkette nach San Agustin. Nach Ankunft im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem gemütlichen Bummel durch die Stadt? 130 km (F)

10. Tag: San Agustins rätselhafte Stätten

Eine spannende Besichtigung des archäologischen Parks von San Agustin steht uns bevor. Während der Führung durch den Park der »steinernen Götter« sind unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Die Tier- und Fruchtbarkeitssymbole laden zu eigenen Interpretationen ein! Nachmittags geht es, je nach Wunsch, zu Pferd zu einer archäologischen Stätte, wie El Tablon, oder aber den Rio Magdalena hinunter beim Rafting (Rafting zahlbar vor Ort, ca. EUR 20 pro Person). (F, M) 150 m, 150 m, ca. 2-3 Std.

11. Tag: Im Park «Alto de los Idolos«

Am Vormittag wandern wir zunächst die Ostandenkette hinab, um dann die Zentralkordillere wieder aufzusteigen. Welch grandiose Landschaft! In Isnos angekommen, bestaunen wir die Skulpturen im Park »Alto de los Idolos« und erfahren Erstaunliches über die Kultur, die sie hervorgebracht hat. Weiter geht es zur berühmten Flussenge vom Rio Magdalena, die tatsächlich nur einige Meter breit ist. Aus dem kleinen Flüsschen wird ein riesiger Strom, der sich im Norden des Landes in einem großen Delta in die Karibik ergießt! 30 km (F, M) 450 m, 300 m, ca. 3-4 Std.

12. Tag: Von San Agustin nach Tierradentro

Eine aufregende Fahrt steht uns heute Morgen bevor: Wir erreichen Tierradentro, Heimat der Paez-Indianer. Ein Besuch des archäologischen Museums lohnt sich, um mehr über die verschollene, indigene Hochkultur zu erfahren. Dann begeben wir uns auf eine Zeitreise und erkunden den archäologischen Park von Tierradentro zu Fuß. Wir sehen uralte Gräber und Statuen. Die Aussicht auf das Tal von Izna ist beeindruckend! 165 km (F) 250 m, ca. 2-3 Std.

13. Tag: Von Tierradentro zur Tatacoa Wüste

Früh morgens brechen wir auf und wandern auf einem kleinen Wanderpfad in Richtung des Alto de Aguacate. Oben angelangt haben wir einen herrlichen Ausblick auf die grüne, hügelige Landschaft der Umgebung. Hier liegen ca. 70 Gräber, die meisten direkt nebeneinander. Wir besichtigen einige Gräber, die noch wenig erforscht sind, bevor es wieder hinab ins Dorf geht. Anschließend fahren wir durch das tropisch warme Neiva in die Tatacoa-Wüste - eine landschaftlich wunderschöne Fahrt. Die Tatacoa-Wüste, ist eine ca. 330 km² große Wüste und verdankt ihre Entstehung der besonderen geografischen Lage zwischen den beiden Gebirgszügen der Zentral- und der Ostkordillere in einem Trockenbecken am Fuß der Ostkordillere. Sie ist keine klassische Wüste sondern eine trockene Senke. Wir haben Zeit am späten Nachmittag außergewöhnlichen Sandformationen bei einer kleinen Wanderung zu bestaunen. 210 km (F) 500 m, 500 m, ca. 3-4 Std.

14. Tag: Von Neiva nach Tayrona

Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen in Neiva und fliegen mit Umstieg in Bogotá nach Santa Marta. Direkt nach der Ankunft fahren wir in Richtung des Tayrona-Nationalparks. Willkommen in der Karibik! Am Nachmittag haben wir Zeit zur freien Verfügung. 90 km (F)

15. Tag: Im Tayrona-Nationalpark

Langsam aufsteigend wandern wir zu dem ehemaligen, indigenem Kogi Dorf, Pueblito, welches die Überreste eines ehemaligen Dorfes des Tairona-Stammes darstellt. Von dort aus wandern wir bergab und kommen zum Strand Cabo San Juan Beach, der wahrscheinlich eindrucksvollste Teil des Parkes. Die Traumstrände des Tayrona-Nationalparks locken! Ob mit Palmen gesäumt, hohem Wellengang oder weichem Sand, jeder Strand ist anders. Auch die Fauna des Parks ist vielseitig: Brüllaffen, Leguane, Fledermäuse und Vögel leben hier. Wir genießen das herrliche Ambiente und ein Bad im Meer. 20 km (F) ca. 5 Std.

16. Tag: Von Tayrona nach Cartagena

Nach einem Spaziergang am Meer führt unsere Reise weiter durch die Karibik. In Barranquilla besichtigen wir das »Museo del Caribe«, bevor es weiter nach Cartagena geht, eine faszinierend karibische Stadt voller Überraschungen und Geheimnisse. 270 km (F)

17. Tag: Cartagena: Stadtbesichtigung

Die Geheimnisse von Cartagena wollen heute entdeckt werden! Die koloniale Altstadt ist von einer riesigen Befestigungsanlage umgeben und beherbergt schöne, historische Bauten, gemütliche Plätze und viele kleine Geschäfte. Von dem »Convento de la Popa«, einem Konvent der augustinischen Bettelmönche, hat man einen spektakulären Blick auf die Stadt. Am Abend genießen wir ein schmackhaftes Abendessen in einem gemütlichen Restaurant. (F, A)

18. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

Adiós Colombia! Wir fliegen von Cartagena über Bogotá zurück nach Europa. Falls Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F)

19. Tag: Willkommen zu Hause

Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Bogot?3 Casa Deco3
Honda1 Belle Epoque3
Kaffeezone3 El Bosque del Sam?nFincahotel
Popay?n1 La Plazuela3
San Agustin3 Anacaona3
Tierradentro1 El Refugio3
Neiva1 Oasis3
Tayrona2 Maloka Barlovento3
Cartagena2 Tres Banderas3

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab Bogotá*
  • Inlandsflüge in der Economy - Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Gebeco Aktiv - Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Salzkathedrale von Zipaquirá
  • Fahrt auf der weltbekannten Panamericana
  • Die Strände des Tayrona - Nationalparks
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Wanderungen laut Programm
  • 17 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 17x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 82,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Kolumbien Reisen

Reisearten