amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Naturwunder Brasiliens

  • Brasilien
  • Expeditionen

Reise Nr. 9495

Salvador da Bahia - Manaus - Amazonas-Kreuzfahrt - Brasilia - Pantanal - Iguassu - Ilha Grande - Rio de Janeiro

Wir wollen mit dieser Expedition das ursprüngliche Brasilien erkunden, seine Naturwunder, in verschiedenen Schwerpunkten und unterschiedlichen Perspektiven erleben. Diese Expedition ist für Naturfreunde gedacht, die auf Wegen gehen, die "normale Touristen" selten zu sehen bekommen. Wir erleben die Sehenswürdigkeiten z.B. bei Sonnenauf- und -untergang, vom Boot und von den Lodges aus. Das Boot auf dem Amazonas ist typisch für hier und passt genau für eine solche Expedition. Wer an das Reiseziel Brasilien denkt, sieht zuerst die Urwälder, riesige Sumpf- und Überschwemmungsgebiete, den Amazonas, lebenslustige Menschen verschiedener Rassen, die gegensätzlichen Städte, eine vielfältige Flora und Fauna und ebenfalls grandiose Naturschauspiele. Solche "archetypischen" Bilder bestimmen unsere Tourplanung. Bahia mit seiner kolonialen Prägung am Anfang. Weiter nach Manaus und ins Amazonas-Gebiet. Der Flugplan führt uns anschließend in die vom Architekten Oskar Niemeyer entworfene Hauptstadt Brasilia. Nächster Höhepunkt ist unser Besuch des Pantanals - eines der großen Feuchtbiotope mit unvergleichbarer Tier- und Pflanzenwelt. Ein Naturwunder besonderen Ausmaßes begegnet uns mit den mächtigen Iguassú-Wasserfällen. Auf der Ilha Grande erwarten uns atlantischer Regenwald und paradiesische Strände. Rio de Janeiro, eine der schönsten Städte unserer Erde, ist Endpunkt unserer Expeditionsreise. Die (kleine) Gruppengröße von maximal 16 Personen garantiert individuelle Betreuung. Keine "harte" Expedition, sie ist ein wenig der Genusssucht, den Komfortansprüchen der Brasilianer angepasst. Vielleicht hier und da ein wenig Komfortverzicht durch die "hautnahe Reiseform."

Naturwunder BrasiliensNaturwunder Brasiliens

Reiseverlauf:

24-Tage-Tour

1. Tag: FR Hinflug

Am Abend Abflug von Frankfurt.

2. Tag: SA Salvador da Bahia

Am Vormittag Ankunft in Salvador da Bahia, Hotel (2 Nächte). Nachmittags ein Stadtrundgang.

3. Tag: SO Salvador da Bahia

Stadtbesichtigung und Marktbesuch. Nachmittags die Gelegenheit zum Baden am Strand.
F

4. Tag: MO Manaus

Am Morgen Flug nach Manaus, Transfer zum Hafen und Einschiffung auf unserem Expeditionsboot. Nach Bezug der Kabinen (6 Nächte) legen wir ab und fahren auf dem Rio Negro in das Janauary Ecological-Reservat. Ausflug mit unseren Beibooten. Anschließend fahren wir den Amazonas, den Solimoes, stromaufwärts bis zum Janauaca-See.
FA

5. Tag: DI Janauaca-See

Früh morgens suchen wir die Brutstätten von Reihern und Kormoranen auf und erkunden das tierreiche Gebiet des Amazonas, unternehmen einen Landgang, um die Flora und Fauna kennenzulernen. Nachmittags mit unseren Beibooten zum Piranha-Angeln. Abends ein Nachtausflug mit dem Beiboot, um nachtaktive Tiere zu finden.
FMA

6. Tag: MI Rio Negro - Manaus

Am frühen Morgen fahren wir stromabwärts bis zum "Meeting of the Waters", wo das gelbe Wasser des Amazonas sich mit dem schwarzen Wasser des Rio Negro vereint. Soweit der "Amazonas-Fluss-Abschnitt". Zurück in Manaus, ein Stadtrundgang mit Zeit für Einkäufe und um die Relikte der opulenten Kautschuk-Boom-Zeit zu bewundern: Vor allem die Belcanto-Hochburg des Opernhauses. Dann sind wir wieder auf unserem Schiff. Den Rio Negro stromaufwärts, denn wir wollen beide "Amazonien" entdecken, die völlig unterschiedlich voneinander sind mit ihren gelb- und schwarzfarbigen Flussgewässern.
FMA

7. Tag: DO Pagodao

Wenn wir erwachen, sind wir bereits im Gebiet des Cuieiras-Flusses. Mit unserem wendigen Beiboot geht es hinein in die "Igarapes", die verzweigten, schmalen Flussläufe, um die "Igapos" (überschwemmte Urwaldteile) zu erkunden. Am Nachmittag machen wir einen kleinen Dschungelspaziergang auf einer „Campina“, um Orchideen und Bromelien zu entdecken.
FMA

8. Tag: FR Anavilhanas

Nach einer schweißtreibenden Dschungelwanderung am Vormittag, legen wir eine Badepause ein. Während der „Siesta“ navigiert der Kapitän in das Gebiet des Anavilhanas-Nationalparks, ein riesiges Süßwasser-Insellabyrinth, wo die Natur noch völlig unberührt ist.
FMA

9. Tag: SA Rio Negro

Weiter nach São Thomé, ein hier entstandenes Amazonas-Städtchen, das wir besuchen. Hier können wir Süßwasser-Delphine beobachten und haben sogar die Gelegenheit, mit diesen zu schwimmen. Anschließend Zeit zum Fischen und für einen Landgang oder zum Baden an den herrlichen Stränden des Rio Negro.
FMA

10. Tag: SO Brasilia

Letzter Ausflug mit unserem Beiboot, dann Rückfahrt nach Manaus. Gegen Mittag Verabschiedung von unserer Bootscrew, Ausschiffung und Transfer zum Flughafen und Flug nach Brasilia, der Hauptstadt Brasiliens. Nach Ankunft kurze Stadtbesichtigung.
F

11. Tag: MO Cuiaba - Pantanal

Morgens Weiterflug nach Cuiaba/Mato Grosso. Fahrt in den Pantanal, das größte Wildreservat unserer Erde, zu unserer optimal gelegenen Lodge (4 Nächte). Unterwegs Tierbeobachtungen entlang der „Transpantaneira“ und erstes Erleben der Vielfalt dieses Naturparadieses.
FMA

12. Tag: DI Pantanal

Ausflug auf unsere "Fazenda" mitten im Pantanal, wo uns ein abwechslungsreiches Programm erwartet. Neben dem typischen Farmleben haben wir einen Einblick in das Auswilderungsprojekt von Hyazintaras und anderen Vogelarten. Tierbeobachtungen zu Fuß, bei einer Bootsfahrt und mit dem Safari-Truck.
FMA

13. Tag: MI Pantanal

Auf der Transpantaneira Fahrt mitten hinein in das Pantanal, ein Feuchtgebiet. Gute Beobachtungsmöglichkeiten für Vogelfreunde. Ebenso zahlreich Wasserschweine und Kaimane, die hier allgegenwärtig sind und manchmal sogar am Wegesrand liegen.
FMA

14. Tag: DO Pantanal

Heute reiten wir auf Pantaneiro-Pferden, eine weitere Art das Pantanal trockenen Fußes kennen zu lernen. Mittagessen am Pool der Lodge. Nachmittags auf den Spuren der Brüllaffen.
FMA

15. Tag: FR Chapada dos Guimaraes

Über Cuiaba erreichen wir das Bergland um die Chapada dos Guimaraes, die Wasserscheide Brasiliens. Großartige Canyons, Wasserfälle und eine tolle Aussicht über das Tiefland erwarten uns.
FMA

16. Tag: SA Iguassú

Transfer zum Flughafen und Flug nach Iguassú. Nach Ankunft Transfer zum Hotel (2 Nächte).
F

17. Tag: SO Iguassú

Der heutige Tag gehört den größten Wasserfällen der Erde: Wanderungen auf der brasilianischen und der argentinischen Seite.
F

18. Tag: MO Rio de Janeiro

Morgens Zeit zur freien Verfügung. Wenn es die Abflugszeit erlaubt, ist ein fakultativer Ausflug zum Staudamm Itaipu und dem größten Wasserkraftwerk der Welt möglich. Nachmittags Flug nach Rio de Janeiro. Bei früher Ankunft kleiner Rundgang durch den Stadtteil Copacabana.
F

19. Tag: DI Ilha Grande

Am frühen Morgen mit einem Kleinbus die wohl reizvollste Küstenstraße Südamerikas entlang Richtung Angra dos Reis (Hafen der Könige). Vom Festland nehmen wir die Fähre nach Vila do Abrao, ein Fischerdorf auf der Ilha Grande. Wir wandern an der traumhaften Küste entlang mit tropischem Urwald und malerischen Stränden. Einfaches Hotel (2 Nächte).
F

20. Tag: MI Ilha Grande

Nach dem Frühstück Tagesausflug mit einer "Traineira", einem landestypischen Fischerboot, zur Ozeanseite der Insel. Wanderungen im tropischen Urwald, Zeit zum Schnorcheln, Schwimmen und Fischen. Idealtypisches tropisches Robinson-Ambiente.
F

21. Tag: DO Ilha Grande

Für Frühaufsteher noch Gelegenheit für eine kleine Strandwanderung. Vormittags fahren wir zurück zum Festland. Mit unserem Kleinbus erreichen wir Rio de Janeiro. Hotel in Copacabana (2 Nächte). Anschl. fahren wir mit der Seilbahn auf den Zuckerhut und erleben den schönsten Aussichtspunkt Rios.
F

22. Tag: FR Rio de Janeiro

Ausflug zum Corcovado und zum Botanischen Garten. Anschließend Fahrt zum Aussichtspunkt Dona Marta, ein Stopp am Strand von São Conrado und dem Aussichtspunkt von Leblon. Der Abend steht zur freien Verfügung. Empfehlenswert ein Churrasco-Abendessen.
F

23. Tag: SA Rückflug

Zeit zur freien Verfügung für eventuelle Einkäufe oder zum Baden. Transfer zum Flughafen. Am Abend Rückflug nach Frankfurt.
F

24. Tag: SO Frankfurt

Ankunft in Frankfurt am Nachmittag. Individuelle Verlängerung: Badeaufenthalt z.B. in Buzios, nördlich von Rio, in dem keine Großstadt-Hektik herrscht oder südlich von Rio in das Fischer-Städtchen Paraty. Siehe S. 184.

H?hepunkte:

  • Brasilien möglichst "komplett", ausführlich und aus verschiedenen Perspektiven erleben
  • mit einer sechstägigen Bootsfahrt auf dem Amazonas u. Rio Negro, um die Ursprünglichkeit des Amazonas zu entdecken
  • ausgiebige Natur-Erkundungen im tierreichen Pantanal
  • kulturelle Höhepunkte in der lebensfrohen Kapitale Salvador da Bahia
  • dazu die Pflicht-Besuchspunkte Brasiliens: die Naturwunder Iguassú-Wasserfälle, Rio de Janeiro mit Zuckerhut und Corcovado und Brasilia mit ihren futuristischen Bauten
  • zwei Nächte auf der Ilha Grande - ein tropisches Urwald-Paradies mit vielfältigen Möglichkeiten an Aktivitäten
  • unsere Reiseempfehlung, um Brasiliens Natur- und Kultur-Schönheiten mit ausreichend Zeit komplett zu erleben
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S.10)

Charakteristik / Komfort:

Diese Expedition ist für Naturfreunde gedacht, die auf Wegen gehen, die "normale Touristen" niemals zu sehen bekommen. Wir erleben die Sehenswürdigkeiten z.B. bei Sonnenauf- und -untergang, vom Boot und von den Lodges aus. Das Boot auf dem Amazonas ist eines der für eine solche Expedition passt mit am besten, die es in Manaus gibt. Wer an das Reiseziel Brasilien denkt, sieht zuerst die Urwälder, riesige Sumpf- und Überschwemmungsgebiete, den Amazonas, lebenslustige Menschen verschiedener Rassen, die gegensätzlichen Städte, eine vielfältige Flora und Fauna und ebenfalls grandiose Naturschauspiele. Solche "archetypischen" Bilder bestimmen unsere Tourplanung. Bahia mit seinem kolonialen Gepräge am Anfang. Von hier fliegen wir nach Manaus, einst eine der reichsten Städte Brasiliens. Weiter geht es ins Amazonas-Gebiet. Auf unserem Boot erleben wir die tropische Vegetation. Der Flugplan führt uns anschließend in die Hauptstadt Brasilia. Wir nutzen die Gelegenheit für eine kurze Besichtigung dieser von dem Architekten Oskar Niemeyer entworfenen Stadt. Nächster Höhepunkt unser Besuch des Pantanal - eines der großen Feuchtbiotope mit einer unvergleichbaren Tier- und Pflanzenwelt. Ein Naturwunder besonderen Ausmaßes begegnet uns mit den mächtigen Iguassu-Wasserfällen. Einen Einblick in den tropischen Regenwald am Atlantik mit paradiesischen Stränden bietet die Ilha Grande bei Angra dos Reis. Rio de Janeiro, eine der schönsten Städte unserer Erde, ist Endpunkt unserer Expeditionsreise. Die (kleine) Gruppengröße von maximal 16 Personen garantiert individuelle Betreuung. Anforderungen an die Teilnehmer: Keine harte Expedition, sie ist ein wenig der Genusssucht, den Komfortansprüchen der Brasilianer angepasst. Vielleicht auch, wenn wir mitmachen, ihrem lebensfrohen Übermut. Ein wenig Komfortverzicht durch die "hautnahe Reiseform."

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit TAM ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren</li> <li>innerdeutsche Bahnanreise Rail & Fly (2. Kl.)</li> <li>Übernachtungen in ordentl. Hotels, in Lodges und an Bord unseres Amazonas - Bootes</li> <li>Mahlzeiten: Expeditionsartige Vollverpflegung auf dem Amazonas - Boot und während der Expedition im Pantanal, sonst nur Frühstück s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)</li> <li>Transfers, Expeditionsverlauf und - durchführung, Permits</li> <li>ein Reisehandbuch nach Wahl</li> <li>durchgehend deutsch spr. Expeditionsleitung ab/bis Brasilien</li> </ul>

  • Mindestteilnehmerzahl: 10
  • Maximale Teilnehmerzahl: 16

Weitere Brasilien Reisen

Reisearten