amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

RCGS Resolute: Labrador und Torngat Mountains

  • Kanada
  • Expeditionen

Reise Nr. 9749

Halifax - Sydney - Louisbourg - Gros Morne Nationalpark - L'Anse aux Meadows- Wonderstrands- Hopedale- Torngat Mountains National Park - Martin Bay - Button Island - Nuuk - Kangerlussuaq - Ottawa

Gegenüber von Grönland liegt Labrador, eine der letzten Wildnisregionen der Erde, von herber Schönheit, mit windumtosten Felsküsten im Norden und einsamen Wäldern im Süden geprägt. Auf unserer Kreuzfahrt mit RCGS RESOLUTE (vormals MS HANSEATIC) lernen wir diese Landschaften mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna an ostkanadischen Küste kennen. Ein besonderer Höhepunkt unserer Reise ist ein Besuch im Torngat Mountains National Park, 2005 gegründet. Der Name des Parks leitet sich von den Monts Torngat ab, wobei dieser Name im Inuktitut "von Geistern bewohnter Ort" oder "Ort der Geister" bedeutet. Im Park leben Waldland-Karibus in zwei Herden, Wölfe, Eis- und Schwarzbären, Füchse und Polarfüchse. Wir werden vieles über die Inuit und ihre kulturellen und spirituellen Verbindungen mit dem Land erfahren. Ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt erwartet uns, wenn wir uns Grönlands Küste erreichen und auf dem Weg nach Kangerlussuaq den Söndre Strömfjord durchfahren.

RCGS Resolute: Labrador und Torngat MountainsRCGS Resolute: Labrador und Torngat Mountains

Reiseverlauf:

13-Tage-Tour

1. Tag: Hinflug

Linienflug von Frankfurt nach Halifax. Transfer in ein nahegelegenes Hotel und Übernachtung.

2. Tag: Einschiffung

Weiterflug nach Sydney und Transfer nach Louisbourg. Unser Abenteuer beginnt in der historischen Hafenstadt Louisbourg, Nova Scotia. Die Stadt wurde zuerst im Jahr 1597 von den Engländern besucht und 1713 von den Franzosen wegen ihrer strategischen Lage am Meer. Im 18. Jahrhundert war Louisbourg der drittgrößte Hafen in Nordamerika. Wir schiffen am späten Nachmittag ein. Während dem Abendessen fährt unser Schiff in den Nordatlantik und weiter nach Neufundland und Labrador.
A

3. Tag: Gros Morne Nationalpark

Am Morgen ankern wir vor der kleinen Fischergemeinde Trout River, dem Ausgangspunkt zum Gros Morne National Park. Unsere Zodiacs bringen uns an Land und wir werden mit dem Bus nach Tableland gebracht, das zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Dieser unglaubliche Ort zeichnet sich durch seine einzigartige Geologie und außergewöhnliche Landschaft aus. Wir erkunden die boreale Feuchtlandschaft mit großartigen Felsgraten und Schlauchpflanzengewächsen. Wir könnten mit etwas Glück dem legendären Elch begegnen, wenn wir den Park erkunden. Am Nachmittag setzen wir unsere Reise in Richtung Norden fort.
FMA

4. Tag: L'Anse aux Meadows

Vor einem Jahrtausend wurden Wikingerschiffe am Strand von L'Anse aux Meadows gefunden. L'Anse aux Meadows ist der Ort, an dem der Normanne, Leif Erikson, Sohn von „Eric the Red“, um 1000 n. Chr. "Vinland" gründete, als er vermutlich als erster Europäer, nach Nordamerika kam. Bei unserer Besichtigung von rekonstruierten normannischen Ruinen, die wir mit einem örtlichen Archäologen erkunden, sehen wir Beweise, dass die Wikinger Nordamerika fünfhundert Jahre vor der Ankunft von Christopher Kolumbus entdeckten.
FMA

5.Tag: Wonderstrands

Am Morgen erreichen wir Wonderstrands . Der Ort ist bekannt aus der Sage des norwegischen Seefahrers "Erik-der Rote". Der außergewöhnliche Strand ist über 50 km lang. Es gibt hier wunderbare Möglichkeiten zum Wandern im Hinterland oder auch direkt am Strand. Mit den Zodiacs oder Seekajaks können wir den Strand wasserseitig erkunden.
FMA

6. Tag: Hopedale

Die alten Felsen des Canadian Shield (der exponierte Teil der Erdkruste) umschließen den kleinen Küstenort Hopedale. Diese bemerkenswerte geologische Eigenschaft, die auf bis zu 4 Milliarden Jahre geschätzt wird; bestaunen wir, bevor wir vor Hopedale ankern. Wir begeben uns mit dem Zodiacs an Land, um die Hopedale Moravian Mission zu besuchen, die 1782 erbaut wurde. Es ist ein faszinierender Ort und wir erfahren von dem Einfluss der frühen moravischen Missionare auf die Inuit in Nord-Labrador.
FMA

7. Tag: Torngat Mountains-Nationalpark

Bei der Erkundung von Labrador dreht sich alles um die prächtige Wildnis des Nationalparks Torngat Mountains. Der Park wurde 2005 gegründet und umfasst fast 10.000 Quadratkilometer von Nord-Labrador. Er beherbergt die höchsten Berge Kanadas östlich der Rocky Mountains und bietet atemberaubende Fjorde, Gletschersysteme und wunderschöne Landschaften. Das Inuktitut-Wort "Torngait" bedeutet "Ort der Geister". Diese Berge sind seit über 7500 Jahren die Heimat der Inuit und ihrer Vorgänger und von großer spiritueller Bedeutung für diese Völker. Eisbären jagen Robben entlang der Küste, und Karibuherden kreuzen Wege, wenn sie zu und von ihren Kalbungsgründen wandern. Es gibt einige großartige Möglichkeiten, die Gegend zu Fuß und entlang der Küste in den Zodiacs zu erkunden.
FMA

8. Tag: Torngat-Mountains National Park

Der Nachvak Fjord im Torngat Mountains National Park ist außergewöhnlich schön. Der Fjord ist tief und schmal und erstreckt sich über mehr als 20 Kilometer. Die Felswände des Fjords ragen an mehreren Stellen fast 900 Meter über uns empor. Viele Arten wandern während des kurzen Sommers durch das Gebiet. Zahlreiche Robbenarten können angetroffen werden, sowie Seehunde. Zwergwale sind bekannt dafür, dass sie in den Fjorden verweilen, während größere Arten, einschließlich Finnwale und Buckelwale, dazu neigen, vor der Küste zu bleiben. Dies ist ein hervorragender Standort für Landschaftsfotografie mit endlosen Motiven, einer dynamischen Farbpalette und interessanten Lichtverhältnissen.
FMA

9. Tag: Button Island

Wenn wir den nördlich gelegenen Küstenstreifen von Labrador erreichen, werden wir einiges über die Geschichte dieser Region erfahren. Hier machte ein deutsches U-Boot während des Zweiten Weltkrieges die einzige bekannte bewaffnete Landung in Nordamerika. Im Jahr 1943 lag U-537 hier vor "Anker", während die Besatzung an Land eine automatische Wetterstation errichtete. Diese Station blieb bis in die späten 1970er Jahre unentdeckt bis ein deutscher Historiker im deutschen Marinearchiv auf einen Hinweis darauf stieß. Man brachte die Station im Jahr 1980 in das kanadische Kriegsmuseum in Ottawa. Bevor wir in die südliche Davisstraße fahren, besuchen wir die Button Islands, welche nach Thomas Button benannt sind, der das Gebiet 1612 entdeckte. Hier treffen wir Tausende von Seevögeln und andere Meeressäuger.
FMA

10. -11.Tag: Auf See und Nuuk

Wir durchfahren die Davis Strait, die Kanada von Grönland trennt. An unserem Tag an Bord haben wir die Gelegenheit Vorträge unseres Expeditionsteams anzuhören sowie Informationen, die uns auf unsere nächsten Ziele vorbereiten.An Deck beobachten wir Seevögel und hoffen, Wale zu sehen. Auf der offenen Brücke haben wir die Gelegenheit den Kapitän bei Navigiieren zu sehen. Am nächsten Tag erreichen wir Nuuk, die kleine Haupstadt von Grönland. Wir haben die Gelegenheit auf eigene Faust einen Spaziergang in das Städtchen zu unternehmen und das Museum zu besichtigen, welches uns die grönländische Kultur näher bringt.
FMA

12.-13. Tag: Söndre Strömfjord und Ausschiffung

In den Morgenstunden haben wir einen der längsten Fjorde unsrere Erde erreicht - den Söndre Strömfjord. Während unserer Fahrt haben wir Ausblicke auf die großartige grönländische Landschft und können möglicherweise Moschusochsen und Reintiere, die an den Küsten vorüberziehen, vom Schiff aus beobachten. Mit unserem Expeditionsteam unternehmen wir einen Spaziergang auf dem Eiskap, was ein ganz besonderes Erlebnis mit sich bringt. Am nächsten Morgen verabschieden wir uns von unserer Crew und schiffen aus. Wir fahren zum Flughafen um unseren Charterflug nach Ottawa anzutreten. In Ottawa erfolgt ein Transfer zum Hotel.
FMa

14.-15.Tag: Rückreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in Frankfurt am nächsten Tag.
F

H?hepunkte:

  • Bordsprache: Englisch
  • Seereise von Nova Scotia über Neufundland und Labrador bis zur Baffin Island
  • mit dem Torngat Mountains-Nationalpark
  • weitere grandiose Nationalparks und historische Stätten
  • Ostkanadas einzigartige Tierparadiese und landschaftliche Traumwelten
  • Nuuk: Grölands Hauptstadt
  • Fahrt durch den Söndre Strömfjord

Kabinenkategorien:

RCGS Resolute Kat. A = Dreibettkabine Private/Fenster Kat. B = Zweibettkabine Private/Fenster Kat. C = Zweibettkabine Superior/Fenster Kat. D = Zweibettkabine Superior Plus/Fenster Kat. E = Shackelton Suite Zweibett/Fenster Kat. F = One Ocean Suite Zweibett/Fenster Alle Kabinen/Suiten mit Du/WC.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren</li> <li>Charterflug von Kangerlussuaq nach Ottawa</li> <li>innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)</li> <li>Hotelübernachtungen vor der Seereise lt. Tourverlauf</li> <li>Schiffsreise in der geb. Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord</li> <li>Transfers lt. Programm</li> <li>alle Landgänge und Zodiacfahrten während der Seereise</li> <li>erfahrenes Expeditionsteam an Bord</li> <li>informative Vorträge zu Flora, Fauna & Gebiet</li> <li>Gummistiefel für die Dauer der Kreuzfahrt</li> <li>Expeditionsparka</li> <li>Reiserucksack</li> </ul>

Wunschleistungen

  • EZ - Zuschlag Landprogramm: 0,- €
  • innerdt. Anschlussflüge: 0,- €
  • Anschlussflüge ab/bis Wien: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 60
  • Maximale Teilnehmerzahl: 114

Weitere Kanada Reisen

Reisearten