amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Kleingruppen-Rundreise Peru & Ecuador

  • Peru
  • Rundreisen

Reise Nr. 9393

Die Verbindung der Besuchs-Höhepunkte Ecuadors und Perus – ein Projekt, das in der vorgegebenen Zeit auch „Mut zur Lücke“ fordert. Die Reiseroute: der Spagat aus „viel erleben wollen“ und „Urlaub machen wollen“. Beginnend in Lima, erleben schon bald Cusco, den „Nabel der Welt“ eines einst mächtigen Inkareiches, das „Heilige Tal der Inkas“ und das legendäre Machu Picchu. Höhepunkt der zweiten Reiseetappe ist der 5-tägige Aufenthalt auf dem Galápagos- Archipel. Dort entdecken Sie eines eines der letzten Naturparadiese auf Erden.

Die Verbindung der Besuchs-Höhepunkte Ecuadors und Perus – ein Projekt, das in der vorgegebenen Zeit auch „Mut zur Lücke“ fordert. Die Reiseroute: der Spagat aus „viel erleben wollen“ und „Urlaub machen wollen“. Beginnend in Lima, erleben schon bald Cusco, den „Nabel der Welt“ eines einst mächtigen Inkareiches, das „Heilige Tal der Inkas“ und das legendäre Machu Picchu. Höhepunkt der zweiten Reiseetappe ist der 5-tägige Aufenthalt auf dem Galápagos- Archipel. Dort entdecken Sie eines eines der letzten Naturparadiese auf Erden.

Kleingruppen-Rundreise Peru & EcuadorKleingruppen-Rundreise Peru & EcuadorKleingruppen-Rundreise Peru & EcuadorKleingruppen-Rundreise Peru & Ecuador

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Linienflug von Deutschland nach Lima mit Ankunft am Abend desselben Tages. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Begrüßung durch Ihren Reiseleiter und Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Lima

Am Vormittag unternehmen Sie eine halbtägige Stadtrundfahrt durch die 8-Millonen-Metropole. Das Herz der Stadt ist das koloniale Zentrum. Sie besuchen die Plaza de Armas, umgeben vom Regierungspalast, der Kathedrale, dem Palast des Erzbischofs und weiteren bedeutenden Bauwerken. Ein Paradebeispiel kolonialer Architektur ist der Palast Torre Tagle mit seinen kunstvoll geschnitzten Holzbalkonen. Ein Juwel des kolonialen Lima ist auch das Kloster San Francisco.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Besuch des Museum Larco Herrera mit seiner Kollektion feiner Gold- und Silberarbeiten des alten Peru. (F)

3. Tag: Lima - Cusco

Transfer zum Flughafen von Lima und Linienflug nach Cusco (3.400m ü.M.). Ruhen Sie sich den Rest des Vormittags aus, um sich an die Höhe zu gewöhnen. Nachmittags ein halbtägiger Stadtrundgang in Cusco mit Besuch u.a. der Klosterkirche Santo Domingo sowie der prachtvollen Kathedrale an der Plaza de Armas. (F)

4. Tag: Cusco

Am heutigen Vormittag unternehmen Sie einen Besuch der über der Stadt thronenden Inka-Festung von Sacsayhuamán und der Anlagen von Kenko, Tambo Machay und Puca Pucara. Am Nachmittag ein Besuch des „Museo del Pisco“, einer Bar, die sich dem Nationalgetränk „Pisco“ verschrieben hat. Eine Kostprobe des Klassikers, des „Pisco Sour“, darf natürlich nicht fehlen. (F)

5. Tag: Cusco – Urubamba-Tal

Heute reisen Sie hinab in das Urubamba-Tal, das heilige Tal der Inkas. Vormittags Auffahrt auf die gewaltige Ruinenanlage von Pisac, die auf einem schmalen Felsabsatz liegen, umgeben von landwirtschaftlichen Terrassen. Nach einer ausführlichen Besichtigung fahren Sie hinab in das gleichnamige Dorf, um den Markt zu besuchen. Zum Abschluss des heutigen Tages ein Besuch der legendären Festungs- und Zeremonialanlage von Ollantaytambo, das letzte Bollwerk der Inka auf dem Weg nach Machu Picchu. (F)

6. Tag: im Urubamba-Tal

Tag zur freien Verfügung für eigene Entdeckungen oder zur Entspannung. Ihr Hotel verfügt über diverse Wohlfühl-Angebote (z.B. Yoga/Reiki) und Ausflugsangebote /Ausritte, die Sie auf eigenen Wunsch nutzen können. (F)

7. Tag: Machu Picchu – Cusco

Mit einem Zug geht es vom Bahnhof Ollantaytambo in ca. 1,5 Stunden entlang des wilden Urubamba-Flusses nach Machu Picchu. Von der Bahnstation Aguas Calientes fahren Sie schließlich mit dem Shuttlebus auf den Bergkegel von Machu Picchu: Inmitten einer unzugänglichen Bergwelt liegt die Ruinenstadt wie ein Adlerhorst über senkrecht abstürzenden Felswänden. Unternehmen Sie einen ausführlichen Besichtigungsrundgang durch diese einzigartige Anlage. Nachmittags Rückfahrt per Zug und Bus zurück nach Cusco. (F)

8. Tag: Cusco – Lima – Guayaquil

Morgens Transfer zum Flughafen von Cusco und Rückflug nach Lima. Weiterflug nach Guayaquil, die Hafen- und Wirtschaftsmetropole Ecuadors und Ausgangspunkt für Ihre Exkursion auf den Galápagos-Archipel. (F)

9. Tag: Guayaquil – Galápagos (Sta. Cruz)

Vormittags Flug auf die Galápagos-Inseln, tausend Kilometer über den Pazifik. Nach der Landung auf Baltra werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Empfang genommen. Mit dem Bus geht es zunächst an die Westküste von Baltra. Von hier aus Fahrt mit der Fähre nach Santa Cruz. Hier erwartet Sie der Reisebus, der Sie über das Hochland nach Puerto Ayora, die kleine Hauptstadt der Insel, bringt. Im Hochland besuchen Sie die beiden Einsturzkrater „Los Gemelos“, die Lavatunnel sowie das Reservat der Riesen-Schildkröten. Weiter geht es zu Ihren Hotel. (F)

10. Tag: Galápagos

Frühmorgens eine Fahrt mit dem Schnellboot hinüber auf die größte Insel des Archipels nach Isabela. In Puerto Villamil checken Sie für eine Nacht im Hotel ein. Im Anschluss machen Sie einen Spaziergang zur Bucht von „Concha y Perla“, ein idealer Platz zum Schwimmen und Schnorcheln mit Pinguinen, Wasserschildkröten, Leguanen und Seelöwen.
Am Nachmittag unternehmen Sie einen Spaziergang zum Besuchspunkt „Los Humedales“, ein Komplex von Wanderwegen, auf denen Ihnen die reichhaltige Flora und Fauna der Insel begegnet. Sie besuchen auch die Aufzuchtstation für Riesenschildkröten und die „Mauer der Tränen“. (F)

11. Tag: Galápagos

Morgens eine kurze Bootsfahrt nach „Las Tintoreras“, eine kleine, Isabela vorgelagerte Inselgruppe. Hier können Sie u.a. Blaufußtölpel, Klippenkrabben, Meerechsen, Seelöwen, Meeres-Schildkröten und Weißspitzenhaie beobachten – Galápagos-Feeling pur! Am frühen Nachmittag Rückfahrt mit dem Schnellboot nach Santa Cruz. (F)

12. Tag: Galápagos

Am Morgen ein etwa 30-minütiger Spaziergang durch eine Trockenzone in die Tortuga Bay, die über einen schönen, weißen Strand verfügt. In den Mangroven finden sich Nistplätze von Silberreihern und Braunpelikanen. Oft gleiten Goldene Rochen in Verbänden durch das klare Wasser der Bucht. Am Nachmittag ein Besuch der Charles Darwin-Forschungsstation. Sie besuchen das „Van Straelen“ Museum und die Zuchtabteilung mit den kleinen Schildkröten der 11 noch existierenden Arten sowie die Gehege mit den verschiedenen erwachsenen Tieren. (F)

13. Tag: Abreise

Fahrt zurück an den Flughafen von Baltra. Von hier aus Rückflug auf das Festland nach Guayaquil und Weiterflug nach Deutschland. (F)

14. Tag: Ankunft

am Heimatflughafen.

F= Frühstück, A= Abendessen

Hotelbeschreibung

Lima 2

Hotel Allpa

***

Cusco

3

Abittare Boutique Hotel

***

Valle Sagrado

2

Villa Urubamba

***

Guayaquil

1

Unipark

****

Santa Cruz

3

La Isla

****

Isabela

1

Isamar

****

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflug mit KLM/Air France ab/bis Deutschland nach Lima und von Guayaquil zurück (Umsteigeverbindungen möglich)
  • Linienflüge Lima – Cusco – Lima, Guayaquil – Baltra – Guayaquil
  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Verpflegung gemäß Reiseverlauf
  • Rundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf (Ausnahme: Gebühren Galápagos)
  • Deutschsprechende, lokale Reiseleitungen
  • Naturalistenführer auf Galápagos
  • 1 Reiseführer nach Wahl pro Buchung
  • Rail & Fly 2. Klasse inkl. ICE-Nutzung

Wunschleistungen

  • Besichtigung Museo Larco Herrera: 50,- €

  • Maximale Teilnehmerzahl: 16

Weitere Peru Reisen

Reisearten