amerigoo.de - Ihr Reiseportal für den amerikanischen Kontinent
Merkzettel (80)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0)9436 - 30 19 133
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Südamerika - von Machu Picchu zum Zuckerhut

  • Peru
  • Studienreisen

Reise Nr. 6715

  • Zugfahrt im Panoramawagen nach Machu Picchu
  • Iguassu-Wasserfälle
  • Traumstädte Buenos Aires und Rio

Wir erleben die Top-Ziele Südamerikas. Das Reich der Inka mit Cuzco und Machu Picchu, den sagenhaften Titicaca-See, die höchstgelegene Metropole der Welt La Paz und die Seele des Tango in Buenos Aires. Von den Schneegipfeln der Anden bis Rio mit der weltberühmten Copacabana - eine Reise, die die Sinne berührt und ein intensives Erlebnis verspricht.

Südamerika  -  von Machu Picchu zum ZuckerhutSüdamerika - von Machu Picchu zum ZuckerhutSüdamerika  -  von Machu Picchu zum ZuckerhutSüdamerika - von Machu Picchu zum Zuckerhut

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Südamerika

Flug über Atlantik und Karibik in die peruanische Hauptstadt Lima. Südamerika erwartet uns!

2. Tag: Lima: Hauptstadt am Pazifik

Zum Einstieg in diesen faszinierenden Kontinent lernen wir das koloniale und moderne Lima kennen. Das koloniale Herz der Stadt schlägt rund um die Plaza de Armas mit ihrer Kathedrale und dem erzbischöflichen Palast. Im modernen Stadtteil Miraflores finden wir Botschaften, Einkaufszentren, Hotels und Restaurants. Auf dem Markt von Miraflores treffen wir einige Händler, deren Alltag und Produkte wir kennenlernen. Bei einem optionalen Besuch des Larco-Herrera-Museum lernen Sie viel Wissenswertes über die präinkaischen Kulturen Perus. Am Abend empfehlen wir einen optionalen Besuch im Parque de la Reserva - die angestrahlten Wasserfontänen geben ein spektakuläres Farben- und Lichterspiel. Dazu gehört ein Besuch auf dem benachbarten Streetfood-Markt, wo einige lokale Spezialitäten probiert werden können. (F)

3. Tag: Von Lima ins Urubamba-Tal

Wir fliegen hinauf in die Anden und fahren nach Ankunft in Cuzco sogleich weiter ins tiefer gelegene Urubamba-Tal. Unterwegs halten wir am Sonntagsmarkt von Chinchero, dem Treffpunkt der Landbevölkerung von nah und fern. Auf dem Markt werden Textilien, Schmuck sowie Obst und Gemüse angeboten und es kann nach Herzenslust gestöbert werden. Im Anschluss besuchen wir eine Weberfamilie, welche uns demonstriert, wie die Wolle der Lamas zu kunstvollen Kleidungsstücken verarbeitet wird. 80 km (F)

4. Tag: Machu Picchu

Wir fahren nach Ollantaytambo und besichtigen die Inkafestung. Auch das Dorf selbst ist in seinem Kern seit der Inkazeit nahezu unverändert. Am Bahnhof in Ollantaytambo besteigen wir den Panoramawagen, der uns nach Aguas Calientes bringt. Die Gleise der Zugstrecke sind in das spektakuläre und immer enger werdende Urubamba-Tal gebaut. Von Aguas Calientes bringt uns ein Bus den Berg hinauf in die sagenumwobene Inkafestung Machu Picchu: einer der Höhepunkte jeder Südamerika-Reise. Wir sehen den Fels, an dem man »die Sonne festbindet«, den Tempel des Kondors und genießen die mystische Stimmung dieser einmaligen Stätte. Die Rückfahrt erfolgt wieder mit dem Zug. 120 km (F)

5. Tag: Aus dem Urubamba-Tal nach Cuzco

Das Urubamba-Tal zwischen Ollantaytambo und Pisac war für die Inka das »Heilige Tal«. Wir sehen Inkastädte, deren Antlitz sich seit der Blütezeit des Imperiums kaum verändert haben. Zunächst besuchen wir den Markt sowie die Festung von Pisac. Unsere Fahrt führt uns weiter nach Cuzco. Über der alten Hauptstadt der Inka thront die Festung Sacsayhuamán mit ihren Mauern aus gigantischen Felsblöcken. (F)

6. Tag: Cuzco: Stadt der Inka

Heute lassen wir es etwas geruhsamer angehen und schlendern durch die Gassen von Cuzco zur zentralen Plaza de Armas. Wir besuchen die Kathedrale, sehen einige kuriose Beispiele der Malschule von Cuzco und begeben uns auf die Suche nach dem zwölfeckigen Stein. Am Nachmittag haben wir Zeit für eigene Entdeckungen. Optional haben Sie die Möglichkeit, an einem Ausflug nach Maras und Moray teilzunehmen. Maras ist ein kleiner Ort, etwa 40 Kilometer von Cuzco entfernt. Die nahe am Ort gelegenen Salzminen sind hier die Hauptattraktion. In Moray beeindrucken die kreisförmigen Terrassen, die das berühmte abgesenkte Amphitheater bilden. Experten vermuten, dass es sich hierbei um eine landwirtschaftliche Versuchsanstalt der Inka handelt. (F)

7. Tag: Von Cuzco nach Puno

Wir verlassen Cuzco und starten zu einer abwechslungsreichen Fahrt durch die Anden bis nach Puno am Titicaca-See. Unterwegs besuchen wir den Viracocha-Tempel und Raqchi und bestaunen die Dorfkirche in Andahuaylillas, ein Juwel barocker Kirchenbaukunst in den Anden. Am La Raya-Pass gelangen wir mit über 4.300 Metern zum höchsten Punkt der Reise. Die Landschaft ändert sich danach spürbar, wir erreichen den peruanischen Altiplano mit seinen Lama- und Alpaka-Herden. Am Abend erreichen wir Puno und beziehen unser Hotel am Titicaca-See. 390 km (F)

8. Tag: Von Puno nach La Paz

Ein morgendlicher Bootsausflug bringt uns die Kultur der Uros näher, die auf ihren schwimmenden Inseln im See wohnen. Danach geht die Fahrt weiter entlang des Titicaca-Sees nach Bolivien. Bereits kurz vor La Paz liegt die wichtige archäologische Stätte von Tiahuanaco mit dem berühmten Sonnentor. (F)

9. Tag: La Paz: Hexen, Märkte, Mondtal

Eine faszinierende Metropole erwartet uns. Wir entdecken Plätze mit besonderem Flair, den spannenden Hexenmarkt und erkunden die eigenartige Landschaft im Mondtal vor den Toren der Stadt. (F)

10. Tag: Von La Paz nach Buenos Aires

Flug via Santa Cruz nach Buenos Aires, Traumziel am Rio de la Plata, Wiege des Tango und eine Stadt mit einer unwiderstehlichen Mischung aus lateinamerikanischem Temperament und mediterranem Charme. Am Abend empfehlen wir Ihnen den Besuch einer Tango-Show im Stadtteil San Telmo. (F)

11. Tag: Buenos Aires: Temperament und Tango

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der argentinischen Hauptstadt gehören die Plaza de Mayo mit dem Präsidentenpalast und das ehemalige Hafenviertel La Boca mit seinen bunten Häusern. Anschließend haben Sie Zeit, diese quirlige Metropole selbst zu entdecken. (F)

12. Tag: Von Buenos Aires nach Iguassu

Wir fliegen in den tropischen Norden des Landes nach Puerto Iguazú. Auf der argentinischen Seite kommen wir den berühmten Wasserfällen auf Steganlagen nahe. Weiter geht es über die Grenze nach Brasilien, dem vierten Land unserer Südamerika-Reise. (F)

13. Tag: Von Iguassu nach Rio de Janeiro

Auch die brasilianische Seite der Iguassu-Wasserfälle lohnt unbedingt einen Besuch! Ein bemerkenswerter Perspektivwechsel. Später fliegen wir weiter in die Weltstadt am Zuckerhut: Rio de Janeiro. (F)

14. Tag: Rio de Janeiro: Zuckerhutmetropole

Zu einem Besuch in Rio gehört natürlich die Fahrt mit der Seilbahn auf das Wahrzeichen der Stadt, den Zuckerhut. Während einer Stadtrundfahrt lernen wir noch weitere Aspekte der »Cidade maravilhosa«, der wunderbaren Stadt, kennen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, an einem optionalen Ausflug zur berühmten Christusstatue auf dem Corcovado teilzunehmen. Am Abend lockt ein optionaler Besuch einer der bekanntesten Folklore- und Samba-Shows. (F)

15. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für einen Bummel entlang der Copacabana oder erkunden optional die Guanabara-Bucht bei einer Bootstour. Wir treffen uns wieder im Hotel, um bei einem Abschiedsessen die gemeinsamen Erlebnisse auszutauschen. Fahrt zum Flughafen und Heimflug. (F, M)

16. Tag: Willkommen zu Hause

Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen)

Ihre Hotels

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Lima2 Sonesta El Olivar5
Urubamba-Tal2 La Casona de Yucay3
Cuzco2 Sonesta Cuzco4
Puno1 Sonesta Posada del Inca4
La Paz2 Presidente4.5
Buenos Aires2 Huinid Obelisco4
Iguassu1 Recanto Cataratas4
Rio de Janeiro2 Hilton Copacabana4
Kategorie Deluxe: Executive in Lima, Executive in Cuzco, Lake View in Puno, Junior Suite in La Paz, Suite in Buenos Aires, Master Suite in Iguassu, Ocean Front View in Rio de Janeiro

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Iberia in der Economy - Class bis Lima/ab Rio de Janeiro
  • Kontinentalflüge in der Economy - Class
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 14x Frühstück, 1x Mittagessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Sonntagsmarkt von Chinchero
  • Übernachtungen im Urubamba - Tal
  • Direkt ins Urubamba - Tal: bessere Höhenanpassung
  • Bootsausflug auf dem Titicaca - See zu den Uros
  • Mit der Seilbahn auf den Zuckerhut
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Larco Herrera Museum (2. Tag): 60,- €
  • Maras und Moray (6. Tag)²: 85,- €
  • Tango - Show mit Dinner (10. Tag): 105,- €
  • Corcovado (14. Tag): 105,- €
  • Samba - Show (14. Tag)³: 130,- €
  • Bootsfahrt Guanabara Bucht (15. Tag)³: 65,- €
  • Wasserfontänen und Streetfood (2. Tag): 50,- €
  • Late Check - out (15.Tag) (nur für alle Personen in einem Zimmer buchbar): 55,- €
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4

Weitere Peru Reisen

Reisearten